Zelte, Zelte im Test

Testbericht: Phantom 150

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Der schottische Hersteller Vango gehört zu den weniger bekannten Marken auf dem deutschen Outdoor-Markt. Das möchte man mit einem neuen Vertrieb ändern, der das »Phantom 150« zum Test schickte. Es handelt sich um ein Ein-Bogen-Zelt mit einer sehr geräumigen Apsis.
Auch die Innenzelthöhe von 102 Zentimetern schindet auf dem Papier Eindruck, im Zelt aber weniger, da die Kopffreiheit konstruktionsbedingt bescheiden ausfällt. Bescheiden ist auch die Weiterreißfestigkeit des Außengewebes: Bei zwei Kilogramm führen schon kleine Beschädigungen zu größeren Rissen.

Auch die Windstabilität lässt zu wünschen übrig, weil Fixierungsmöglichkeiten zwischen den Abspannpunkten und dem Gestängebogen fehlen. Bei Sturm verrutscht Letzterer und das Zelt kollabiert.
Somit eignet sich das Vango-Zelt nur für windstille Regionen. Im Verhältnis ist es aber viel zu teuer.


Ein-Personen-Zelte
Test-Werte
Preis: 299 €
Gewicht: 1695 g
Zeltform: Ein-Bogen-Zelt
Aufbau: IZ zuerst

Fazit

Gesamtnote: befriedigend

Phantom 150 im Vergleichstest

12.10.2003
© outdoor
Ausgabe /2003