Flossing für Finger

Voodoo-Flossing für Kletter-Finger

In diesem Video geht es um das sogenannte Flossing für Kletterer-Finger. Flossing, auch Voodoo-Flossing genannt, ist der letzte Schrei in Sachen alternative Behandlungsmethoden. Dummerweise gibt es noch keinerlei wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirkungsweise, dafür aber begeisterte Erfahrungsberichte.

Die Flossing-Methode funktioniert wie im Video beschrieben, indem man ein festes Gummiband sehr eng um die zu behandelten Gliedmaßen wickelt, und damit eine intensive Kompression erzielt. Nun werden die Gliedmaßen bewegt. Das Gummi wird nach ungefähr einer Minute wieder gelöst – die Durchblutung wird massiv angeregt.

Flossing soll über dieser verstärkte Durchblutung und das Bewegen unter Kompression eine Auflösung von verklebten Fasern bewirken. Das heißt, dass man es nicht regelmäßig anwendet, sondern ein oder zwei Mal, und dann sollte sich bereits ein Effekt einstellen. Wichtig ist, das Gummiband so zu wählen, dass Bewegungen möglich sind. Außerdem sollte immer von außen in Richtung zur Körpermitte hin gewickelt werden.

Der Eigentümer des untenstehenden Videos, Jason Clements, fügt noch hinzu:

"Don't be an idiot. Don't wrap your finger for longer than a minute or two. If you are really injured, heard something pop, or your finger looks weird; go see your doctor. "

zu deutsch ungefähr:
"Wickele den Finger nicht für länger als eine, maximal zwei Minuten ein. Bei einer ernsthaften Verletzung, bei starkem Schmerz, wenn es geknallt hat oder wenn der Finger nicht normal aussieht, suche einen Arzt auf."




Mehr: