Sicherungsgeräte

"Nine" von Salewa

Aus Acht mach Neun, dachte sich Norbert Apicella und formte aus einem Abseilachter das "Nine".

Das Nine ist ein halbautomatisch blockierendes Sicherungsgerät.

Dessen wichtigster Vorteil: Das Bremsseil zieht sich im Sturzfall in den länglichen Schlitz (Bild 1) und wird dabei blockiert. Die Bremshand hat so nach dem Sturz wenig zu tun. Zum Lösen der Blockierung wird das das Seil mit einer Hand kurz fixiert und die Bremshand hochgezogen (Foto 2), zum Ablassen kann das Seil über den oberen Nocken am Gerät gelegt werden (Foto 3).

(Klick auf das Bild öffnet die Großansicht)

Unser Testexemplar stellte uns zunächst vor einige Rätsel. Das Seil passt auf vielfältige Weisen durchs Gerät und den Schraubkarabiner, aber schnelles Seilausgeben gelang uns nicht. Nach Einweisung durch den Erfinder und Studium der nachgereichten Gebrauchsanleitung ging das dann deutlich besser. Je nachdem, ob man das Seil im Karabiner vor oder hinter den Gerätenocken legt, ergibt sich eine höhere oder niedrigere Bremskraft. Mit der niedrigeren Bremsstufe ließ sich dann auch das Seil flüssig ausgeben, in der höheren Bremsstufe blieb es schwierig. Notwendig auf alle Fälle: Ein schön runder HMS-Karabiner und die richtige Handhaltung (Foto 4).

Das Seriengerät soll übrigens rund 40 Gramm weniger wiegen.

Vorteile: Blockierfunktion, zum Seileinlegen bleibt das Gerät im Karabiner;

Nachteile: Flüssiges Seilausgeben will geübt sein, Handhaltung wechselt zwischen Ausgeben und Blockieren.

Gewicht: 158 Gramm
Preis: 44,95 Euro
Geeignet für: Einfachseile mit 9,4 bis 11 mm Dicke

Mehr unter www.salewa.de.

Hier Sicherungsgeräte online kaufen

06.05.2010
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe 4 / 2010/2010