OD-Nissan09-Dan_Ferrer-19 (jpg) Outdoorgames 2008
OD-Nissan09-Copyright_OutdoorGames2008_PLebeau_W_13 (jpg)
OD-Nissan09-Copyright_OutdoorGames2008_PFragnol_W_QG_1887 (jpg)
OD-Nissan09-jm_favre_03 (jpg)
OD-Nissan09-Copyright_OutdoorGames2008_PFragnol_W_QG_1861 (jpg) 12 Bilder

Nissan Outdoor Games - Winter 2009

5 Outdoor-Sportarten, 5 Minuten Film, 5 Teams mit Spitzenathleten, 7 Tage Zeit und das Montblanc-Massiv als Kulisse - dies sind die Eckdaten der Nissan Winter Outdoor Games.

Am 20. und 21. Februar ist es so weit: Die sieben Tage sind um, die fünf Teams müssen ihren Film präsentieren. In den sieben vorangehenden Tagen haben die Teams Zeit, ihre Sportarten in einen Clip zu packen. Alpinismus, Ski, Snowboard, Paraglider & Deltaflieger, BASE-Jump & Wingsuits gehören dazu; das Team, das diese Disziplinen filmisch am besten verarbeitet, wird schließlich die "Golden Peak Auszeichnung" davontragen. Einzigartig ist der Veranstaltung, Sport und Kunst in einem zu eng zu kombinieren: Im Prinzip ein Bergfilmfestival inklusive Making-of.

Die Preise werden am Samstagabend im Zentrum von Chamonix überreicht; die Filme werden anschließend auf Großbildleinwand präsentiert. Zudem werden noch drei weitere Auszeichnungen verliehen: der Spezialpreis der Jury, der Preis für die Beste Sportliche Leistung und ein Preis für die Beste Fotografie.

OD-Nissan09-Copyright_outdorgames08_CMargot_W_10117 (jpg)
Nissan Winter Games / C. Margot

Die Teams bestehen aus Athleten, Filmproduzenten, Kameraleuten und professionellen Fotografen. Jede Gruppe wird von zwei professionellen Hochgebirgs-Bergführern begleitet. Die Auswahl der Teilnehmer ist den Veranstaltern nicht leichtgefallen: "Um die Qualität des Events und die Sicherheit der Kandidaten zu garantieren (die sich eine Woche lang im Hochgebirge bewegen), haben wir die Anzahl bewusst auf 5 Teams begrenzt. Trotzdem sprechen wir von ca. 60 Teilnehmern, deren Sicherheit durch die 'Compagnie des Guides de Chamonix' gewährleistet wird", erklärt David Carlier, Veranstalter.

Weiterlesen:

Die Teams

Das Team Ride the Planets ist Titelverteidiger: „Wir sind eingeladen, weil wir letztes Jahr gewonnen haben, und kommen daher ohne echten Druck. Schon klar, im Eifer des Gefechts werden wir bestimmt wieder von der Lust gepackt, unbedingt gewinnen zu wollen, aber im Moment geht es uns erst mal um die Bilder und um das Szenario“, erklärt Claude Adam, Kopf des Teams. Spezialisiert in den Luftsportarten sind die Athleten Antoine Montant (Frankreich), Weltmeister im akrobatischen Gleitschirmfliegen und Spezialist im Speed Riding; Julian Boulle (Südafrika) und Géraldine Fasnacht mit Wingsuit. Die Schweizerin ist auch eine der weltweit besten Snowboarderinnen (Gewinnerin des Nissan Xtreme in Verbier 2004), es ist also damit zu rechnen, dass sie zwischendurch den Fallschirm gegen das Snowboard eintauschen wird. Der spanische Gleitschirmsportler Felix Rodriguez, der mit seinem Bruder Raoul fast alles in seiner Disziplin gewonnen hat, und der einen großen Teil der aktuellen akrobatischen Figuren erfunden hat, wird sich der Truppe anschließen. Dazu kommt noch der französische Skiläufer Tomas Diet, neuer Star des Freestyle-"backcountry" (Stilfiguren in natürlicher Umgebung).

KL OD Nissan Outdoor Games Februar 2009 Team Ride the Planets
Outdoorgames 2008 / P. Fragnol
Klick aufs Bild öffnet die Großansicht.

Best of Nissan Winter Outdoor Games 2008

OD-Nissan09-Copyright_outdorgames08_CMargot_W_6797 (jpg)
OD-Nissan09-Copyright_outdorgames08_CMargot_W_6797 (jpg) OD-Nissan09-Copyright_OutdoorGames2008_PLebeau_W_13 (jpg) OD-Nissan09-Copyright_OutdoorGames2008_PFragnol_W_QG_1887 (jpg) OD-Nissan09-jm_favre_03 (jpg) 12 Bilder
Focus_outdoorgames08_cmargot_w_7709 (jpg)
Nissan Winter Games / C. Margot
Klick aufs Bild öffnet die Großansicht.

Aurélien Ducroz, professioneller Freerider, hat sich entschieden, sein eigenes Team zusammenzustellen. "Eigentlich wollte ich dasselbe Team wie letztes Jahr. Wir haben uns trotz des hohen Stresslevels und der Erschöpfung während einer intensiven Produktionswoche sehr gut verstanden. Außerdem sind die Athleten hervorragend, daher wollte ich das Kernteam behalten." Und so kehren Hermann Pittoco (Argentinien), Vizemeister im Paragliding, François Bon (Frankreich), der mit Aurélien die erste Abfahrt im Speed Riding am Mont Blanc absolvierte, der Base-Jumper Seb Collomb-Gros (Frankreich) ins Team Focus zurück. Für die Disziplin Ski hat Aurélien die Amerikanerin Rachel Burks geholt. An der Spitze des Teams wird Karina Hollekin alles koordinieren (Freeriderin und Base-Jumperin). Weil sie seit drei Jahren darum kämpft, nach einer schweren Verletzung wieder Skifahren zu können, wird sie eine echte Quelle der Motivation für alle sein.

dreamteam_outdoorgames08_cmargot_w_7477 (jpg)
Nissan Winter Games / C. Margot
Klick aufs Bild öffnet die Großansicht.

Das Dream Team bildet sich um den Amerikaner Shane Mc Conkey, Base-Jumper und Freerider; der Erste, der diese beiden Disziplinen vereint. An seiner Seite steht Landsman und Freund JT Holmes: ebenfalls Spezialist für Ski-Base. Der Österreicher Eric Themel, Snowboarder und Chef-Organisator mit langer Siegesliste stellt klar: "Ich bin nicht der Manager. Unsere Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, wir sind zusammen, weil wir vieles gemeinsam haben. Alle Mitglieder des Teams sind unheimlich kreativ und echt verrückt, wir lachen gerne laut und das wird auch unsere Stärke während der Nissan Outdoor Games sein." Zu diesen drei Akteuren kommen noch James Stentiford, englischer Big Mountain Snowboarder, Jens Riedesser, Produzent aus Österreich und Johan Whikhagen, bergfester norwegischer Fotograf, der eigentlich Wassersport-Spezialist ist.

Argon_outdoorgames08_ddaher_s_0931 (jpg)
Klick aufs Bild öffnet die Großansicht.

Bei den Nissan Outdoor Games in Interlaken im Sommer entstand das Team Argon. "Diesmal ist es unser Ziel, die goldene Mitte zwischen Action-Bildern und Story zu finden. Wir haben uns sogar schon mal in Arbeitsgruppen getroffen (rund um einige Biere!), um unsere Ankunft im Februar vorzubereiten!", erklärt der Deltaplane-Profi Flo Orley, der auch Nummer drei des Weltrankings der Freeride World Tour 2008 im Snowboard ist. Mit den Österreichern Hubert Shober und Andy Raciz (Base-Jumper) sowie dem Verleger Daniel Wolf und dem englischen Fotografen Stuart Knowles wird sich der harte Kern des Teams wieder um Flo versammeln. Die deutsche Aline Bock, Snowboarderin, Roman Reiner, schweizer Freerider, und Torsten Siegel, deutscher Gleitschirmsportler kommen noch hinzu. Der deutsche Alpinist Daniel Gebel, Profi im Eisklettern, stößt noch in letzter Minute zum Team.

Golgoth-outdoorgames08_petrikovalainen_com_d6n3446 (jpg)
Klick aufs Bild öffnet die Großansicht.

Der Finne Jarkko Hentonen (Big Mountain Snowboarder), Kopf des Teams Golgoht, freut sich: "Wir sind echt stolz darauf, ausgewählt worden zu sein, und unsere Chance in Chamonix wahrnehmen zu können." Das Team besteht aus Freunden - dabei ist auch Fred Syversen, der 42-jährige norwegische Freerider, der mit 107 Metern den Rekord im Ski-Felsspringen hält.

Weiterlesen:

Zur Startseite
Szene Szene Christoph Hanke bei der Deutschen Meisterschaft Lead 2019 Deutsche Meisterschaft Lead Video: DM Lead

Jan Hojer und Lucia Dörffel gewannen die Deutsche Meisterschaft am 9....

Mehr zum Thema Bilder vom Berg
Jugend-WM Klettern 2019
Szene
Jacopo Larcher
Szene
Kletter-Ausrüstung 2020
Szene
Magazin KLETTERN 6-2019
Szene