KL Kletter-Ausrüstung Sarah Burmester

Pflege von Klettergurt & Seil - Do's & Dont's

Kletterseil & Gurt richtig behandeln

Wann muss man Kletter-Ausrüstung ersetzen? Hier sagen wir, wie Klettergurt und Kletterseil zu behandeln sind.

Klettergurt und Kletterseil sind Teil der Sicherheits-Ausrüstung beim Klettern. Deshalb sollte man beide mit Sorgfalt behandeln und darauf achten, dass weder Gurt noch Seil mit schädlichen Stoffen in Kontakt kommen. Wie man Kletterseil und Klettergurt richtig verwahrt und wann man sie ersetzen sollte, erklären wir hier.

Nicht wenige Kletterer sparen gern am Material, das zugegebenermaßen nicht immer so preiswert ist wie ein neuer Fußball. Kletterausrüstung muss allerdings auch einige Tests bestehen und Zertifizierungen bekommen, und sorgt dafür, dass wir nach dem Klettern gesund und unverletzt nach Hause gehen können.

Deshalb ist das Sparen an der sicherheitsrelevanten Kletter-Ausrüstung keine kluge Idee. Auch den supercoolen alten Gurt vom Papa mit den Neon-Farben sollte man nicht unbedingt weiter verwenden.

Außerdem gibt es neben dem Alter noch einige andere Kriterien, die es nötig machen, Kletter-Ausrüstung sofort zu ersetzen. Zum Beispiel der Kontakt mit Säuren oder Alters-Erscheinungen. Hier sagen wir, wie man Klettergurt und Kletterseil optimal pflegt und handhabt - und: wie nicht!

Don't: Kletterseil oder Klettergurt ohne Schutz in den Kofferraum / auf den Parkplatz legen

Schwefelsäure (wie etwa in Autobatterien befindlich) gehört zu den aggressivsten Substanzen gegenüber Nylon. Es sind Fälle von Gurt-Versagen und Seilrisse bekannt geworden, die sich auf Kontamination mit Säure zurückführen lassen. Nicht immer war der Ort der Kontamination festzustellen. Parkplätze oder der Kofferraum eines Autos können aber leicht mit Batterie-Säure oder anderen Chemikalien "verseucht" sein, ohne dass dies sichtbar wäre.

Do: Auf Klettergurt und Kletterseil acht geben

Sicherheitsrelevante Kletter-Ausrüstung sollte eine "lückenlose" Geschichte aufweisen (der Nutzer sollte immer wissen, was damit passiert ist). Es ist angeraten, Kletterseil und Klettergurt geschützt vor äußeren Einflüssen (wie Licht und Schmutz) aufzubewahren.

Don't: Lose Fäden abschneiden / abflämmen

Wenn das Material von Klettergurt oder Kletterseil auffasert und lose absteht, ist dies ein Zeichen für das betagte Alter der Ausrüstung. Kletterseil und Klettergurt sollten nicht länger als drei Jahre alt werden (bei seltener Nutzung, also nicht häufiger als ein Mal pro Monat: fünf Jahre). Auch wer die Ausrüstung wenig bis gar nicht nutzt, sollte sich angesprochen fühlen - die Fasern altern nämlich auch im Schrank. Wenn die Gebrauchsspuren stark werden, ist dies ein Zeichen, Gurt oder Seil zu ersetzen.

Do: Kletterseil und Klettergurt regelmäßig kontrollieren

Beim Seil Abziehen oder Klettergurt Anziehen lässt sich die Ausrüstung prima kontrollieren. Gurt kritisch beäugen, Kletterseil abtasten - Veränderungen am Seil sollte man untersuchen. Wenn der Gurt ausgefranst ist: Ersetzen! Wenn das Kletterseil sich knubbelig anfühlt, die Oberfläche stark verändert ist oder dünne bzw. offene Stellen am Mantel hat: Ersetzen!

Don't: Beschädigte Ausrüstung weiter benutzen

Wenn das Seil-Ende pelzig geworden ist, dann kann man es abschneiden. Allerdings muss man nun aufpassen: da das Seil ja kürzer geworden ist, ist beim Ablassen und Abseilen Aufmerksamkeit angesagt. Generell gilt aber, dass das optische Altern der Ausrüstung einen Sinn hat, denn es informiert den Nutzer über die nachlassenden Kapazitäten. Im Klartext: Wenn Gurt oder Seil ausgefranst / lädiert sind, können sie auch nicht mehr so viel!

Do: Seil öfter Durchziehen / Ende zum Einbinden wechseln

Beim Sportklettern ist es sinnvoll, das Seil öfter mal durchzuziehen, sodass das andere Ende nach oben kommt. Besonders wenn viel gestürzt wird, können regelmäßige Pausen für das beanspruchte Seilende das Leben des Kletterseils verlängern.

Don't: Sonnen

Klar klettern wir auch gern mal in der Sonne. Aber zu allen anderen Zeitpunkten sollten Kletterseil und Klettergurt tunlichst im Schatten aufbewahrt werden. Denn UV-Licht lässt die Kunstfasern beschleunigt altern.

Do: Gebrauchsanweisung lesen

Bitte nicht lachen - laut den Experten bei Edelrid wären 60 Prozent aller Reklamationen und Kunden-Anfragen mit den Informationen aus der Gebrauchsanweisung zu erledigen.

Don't: Gebrauchte Ausrüstung kaufen

Vielleicht ist die Ausrüstung auf E-Bay oder das Schnäppchen vom schwarzen Brett völlig in Ordnung. Vielleicht aber auch nicht. Der Punkt ist: Es lässt sich nicht feststellen. Daher ist es nicht ratsam, Kletterseil, Klettergurt oder Express-Schlingen gebraucht zu kaufen.

Do: Waschen

Sowohl Kletterseil als auch Klettergurt lassen sich waschen. Es muss kein Waschmittel verwendet werden, falls doch sollte ein schonendes Produkt gewählt werden (viele Seilhersteller bieten spezielle Waschmittel an). Vom Schleudern raten Seilhersteller ab. Am besten packt man den Gurt in einen Wäschebeutel (ein Kissenbezug tut's auch). Wichtig: Auf keinen Fall in der Sonne trocknen, am besten an einem schattigen Ort auslegen. Vor dem Benutzen vollständig trocknen lassen.

Schwefelsäure gefährlich für Klettergurt und Kletterseil (plus Fotostrecke)

Kletterseil waschen - so geht's

Zur Startseite
Szene Szene kl-bbl-finale-2018-SG-BB18-0109-1-teaser-n (jpg) Boulder-Bundesliga Boulder-Bundesliga Finale: Bilder & Video

Das große Finale steht an! Hier gibt's den Livestream und die neuen...

Mehr zum Thema Kletterausrüstung
Adventsgewinnspiel Preise Kletter-Equipment
Gear
Adventsgewinnspiel Preise Kletter-Equipment
Gear
Adventsgewinnspiel Preise Kletter-Equipment
Gear
Adventsgewinnspiel Preise Kletter-Equipment
Gear