KL Alpenarchiv: Kletterer in den 50er Jahren Historisches Alpenarchiv
KL Historisches Alpenarchiv - Hochebene
KL Historisches Alpenarchiv - Praesenzbuch
KL Historisches Alpenarchiv - Kletterer in den 50ern
KL Historisches Alpenarchiv - Einladung Berliner Alpenverein 6 Bilder

Historisches Alpenarchiv online

Alpine Geschichte offen für alle: Am 18. März öffnet das Historische Alpenarchiv des DAV und OeAV - ein länderübergreifendes Projekt.

Welche Bilder und Dokumente gibt es von der Zugspitze? Gibt es Fotomaterial zum Nanga-Parbat-Erstbesteiger Hermann Buhl? Wie sah meine Lieblingshütte früher aus?

Antworten auf Fragen wie diese gibt das Historische Alpenarchiv. Das Archiv ist ein länderübergreifendes Projekt: Deutscher Alpenverein (DAV), Österreichischer Alpenverein (OeAV) und der Alpenverein Südtirol (AVS) haben ihre Archivbestände in den vergangenen drei Jahren gesichtet und katalogisiert. Die Bestände wurden in einer gemeinsamen Datenbank erfasst, um sie dauerhaft zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Darunter befinden sich mehr als 40.000 Fotografien, Dokumente und Objekte. Ein Großteil von ihnen steht ab sofort Wissenschaftlern, Journalisten, aber auch allen anderen alpinhistorisch Interessierten im Netz zur Verfügung. Im Historischen Alpenarchiv finden sich beispielsweise Gemälde von Albrecht Dürer oder Erich Heckel, Fotografien von Vittorio Sella, Verwaltungsakten mit Bauplänen von Hütten oder Vereinssatzungen und Objekte wie historische Gipfelbücher.

Eine weitere Besonderheit: Die Bestände des heutigen DAV, OeAV und des AVS existierten von 1874 bis 1945 innerhalb einer Sammlung. Bei der
Wiedergründung der drei Vereine nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie auseinandergerissen. Während beispielsweise in München die wohl früheste zeichnerische Dokumentation einer Expedition auf den Zugspitzgipfels lagert, befindet sich in Innsbruck das erste erhaltene Gipfelbuch der Zugspitze. Virtuell sind Dokumente wie diese jetzt wieder vereint.

„Das Historische Alpenarchiv soll zu einem facettenreichen und differenzierten Blick auf die Alpen, den Bergsport und den Deutschen Alpenverein beitragen“, erklärte Friederike Kaiser, Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur beim Deutschen Alpenverein.

Das länderübergreifende historische Alpenarchiv wurde finanziell unterstützt von der EU-Initiative Interreg IIIA, dem Kulturfonds Bayern, der Landesstelle für Nichtstaatliche Museen und der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Alpenvereins.

Weiterlesen:

Zur Startseite
Szene Szene Jimmy Webb Erstbegehung, Bouldern USA Boulder Erstbegehungen Jimmy Webb Boulder

Jimmy Webb on Fire: Dieser Boulderfilm (33Min) zeigt den US-Boulderer beim...

Mehr zum Thema Bilder vom Berg
Jugend-WM Klettern 2019
Szene
Jacopo Larcher
Szene
Kletter-Ausrüstung 2020
Szene
Magazin KLETTERN 6-2019
Szene