KL-Adam-Ondra-Norwegen-2-18 (jpg) Petr Pavlicek
KL-Adam-Ondra-Norwegen-1 (jpg)
KL-Adam-Ondra-Norwegen-2 (jpg)
KL-Adam-Ondra-Norwegen-28-after-sending-Change (jpg)
KL-Adam-Ondra-Norwegen-39 (jpg) 6 Bilder

Adam Ondra über "The Change" (9b+), die härteste Route der Welt + 9a Flash in der Red River Gorge

Anfang Oktober gelang Adam Ondra mit "The Change" in Norwegen die vermutlich schwerste Route der Welt. Und jetzt hat er in Kentucky seine erste 9a geflasht. Bilder und Info hier.

The Change

Adam Ondra (19) aus Tschechien hat mit The Change seine bislang schwerste Route erstbegangen. Nach einigem Zögern und Zweifeln schlug er als Bewertung 9b+ vor, was auf der in Deutschland gebräuchlichen UIAA-Skala ungefähr einer 12- entspricht. Die Route in der Flatanger-Höhle in Hanshelleren, Norwegen, besteht aus zwei Seillängen, die Adam Ondra aneinander gehängt hat.

Adam Ondra: "Die erste Hälfte (20m) liegt bei 9a+/b, dann kommt ein No-Hand-Rest, der Rest (25m) ist 9a. Die erste Länge ist boulderig, die ersten 12 Meter kann man als 8b Route beschreiben, die in einen 8b+ Boulder übergeht - darin einige der verrücktesten Moves, die ich je gemacht habe - und dann einen 7b+ Boulder."

"Die zweite Länge hat eine sechs Meter lange Kraft-Ausdauer-Sequenz direkt nach dem ersten Umlenker, weite Züge, pressiger Stil und Heelhooks mit schlechten Leisten. Dann ist es nicht mehr schwerer als 8b+, aber anstrengend und pumpig, und selbst an den großen Griffen kann man sich einfach nicht mehr erholen."

Video: Adam Ondra klettert 'The Change'

"Kampf gegen den eigenen Kopf"

"Dies ist die Route, in die ich am meisten Arbeit gesteckt habe." (Adam Ondra hatte schon 2011 vermutet, dass er mit etwas mehr Aufwand 9b+ klettern kann.) Aber aus dem Prozess des Projektierens hat er noch mehr Erkenntnisse gezogen: "Es war ziemliches Glück, dass eine Linie gefunden habe, die genau an meinem Limit war." Und: "Es kann schon sein, dass ich nächstes Mal die gleichen Fehler mache. Den Kampf gegen den eigenen Kopf kann man nur vorübergehend gewinnen."

Southern Smoke Direct

Anschließend hat sich Adam an die Red River Gorge in Kentucky (USA) begeben, wo sich gerade die Creme de la Creme der Kletterer herumtreibt: So zum Beispiel auch Nina Caprez, Cedric Lachat, Ashima Shiraishi, Mickael Fuselier, Melissa Le Neve und noch einige andere.

Dort gelangen Adam einige eindrucksvoll schnelle Begehungen, und das Thema "Routen abwerten" kam auf dem Tisch. Schon Cedric Lachat hatte schnellen Prozess mit Pure Imagination und Golden Ticket (beide vormals mit 9a bewertet) gemacht, nachdem Ondra sie nun onsight geklettert hat und Daniel Woods Pure Imagination geflasht hat, ist wohl der Grad von 9a auf 8c+ gesunken. Hier geht's zum Video, das Adams Onsight von "The Golden Ticket" zeigt.

Schade für Sasha DiGiulian...

Alle klettern in der Red River Gorge

Liegt's am schlechten Wetter in Europa? Viele Kletterer klettern sich gerade die Finger in der Red River Gorge durch. Darunter auch Kletter-Talent Ashima Shiraishi (11), die mit ihrer Durchsteigung von Southern Smoke (8c+) zur jüngsten Person wurde, die je diesen Schwierigkeitsgrad klettern konnte.

Melissa Le Neve hat mit 50 words for Pump (8c+) auch einen persönlichen Schwierigkeits-Rekord aufstellen können. Mit seinem Flash von Southern Smoke Direct (vorher mit 9a+ bewertet, jetzt 9a) hat Adam Ondra wieder einmal gezeigt, wo der Hammer hängt. Andererseits hatte er auch prominente Hilfe - wie er bei der Frage nach dem Grad zugibt: "Der Schwierigkeitsgrad ist definitiv 9a, ich glaube alle Jungs, die mir die Beta gegeben haben (Cedric Lachat, Daniel Woods, Jonathan Siegrist), sind da einer Meinung."

Mehr zu Adam Ondra:

Zur Startseite
Szene Szene Lucka Rakovec Kletter-EM 2019 Europameisterschaft Lead 2019 Kletter-EM

Die Europäischen Meisterschaften im Schwierigkeitsklettern und Speed...

Mehr zum Thema Adam Ondra
KL Adam Ondra Balkan trip The Dream 9b
Szene
KL Adam Ondra klettert Disbelief 9b in Canmore
Szene
KL Adam Ondra Reel Rock 13 Teaser
Szene
KL Adam Ondra trainiert für Olympia 2020 teaser
Szene