Ski im Test

Testbericht: Völkl Amak (Modelljahr 2014)

Foto: Völkl Tourenski Völkl Amak

Fotostrecke

Der Völkl Amak ist neu im Völkl-Programm und geht mit einem leichten Front-Rocker sowie präzisen Fahreigenschaften ins Rennen - und in unseren Skitest. Der Tourenski besitzt einen guten Kantengriff, meistert lange wie kurze Radien entspannt und ist gut zu beherrschen. Test-Fazit: Ein rundum ausgewogener Allroundtourer. Mit Rocker-Technologie.
Zu den getesteten Produkten

Der Völkl Amak geht mit einem leichten Front-Rocker sowie präzisen Fahreigenschaften ins Rennen - und in unseren Skitest. Der Tourenski besitzt einen guten Kantengriff, meistert lange wie kurze Radien entspannt und ist gut zu beherrschen. Test-Fazit: Ein rundum ausgewogener Allroundtourer. Mit Rocker-Technologie.

Technische Daten des Touren-Ski im Test: Völkl Amak

Preis: 450,00 Euro
Länge: 163–184 cm
Taillierung: 120-83-106 mm
Gewicht: * 3.080 g

* Bei 177 Zentimeter Länge.

Performance

Fazit

Der Völkl Amak ist neu im Völkl-Programm und geht mit einem leichten Front-Rocker sowie präzisen Fahreigenschaften ins Rennen - und in unseren Skitest. Der Tourenski besitzt einen guten Kantengriff, meistert lange wie kurze Radien entspannt und ist gut zu beherrschen. Test-Fazit: Ein rundum ausgewogener Allroundtourer. Mit Rocker-Technologie.

Völkl Amak (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

18.02.2014
Autor: planetSNOW, planetSNOW
© planetSNOW, klettern
Ausgabe /2014, 2014/2015