Ski im Test

Testbericht: K2 Annex 118 Seth (Modelljahr 2014)

Foto: K2 K2 Annex 118 Seth

Fotostrecke

„Go big – or go home“ lautet das Motto, wenn man sich den K2 Annex 118 Seth unterschnallt. Der Freeride-Ski verfügt über einen enormen Auftrieb im Gelände, liegt in allen Geschwindigkeits- und Radienbereichen top und lässt sich dabei sehr präzise steuern. Lediglich in puncto Agilität und Spritzigkeit könnte er etwas spielerischer und leichtgängiger sein. Unser Test urteilt: Ein super sportlicher Freeride-Ski, der ambitionierten Fahrern viel Spaß bereitet. Super für epische Big- Mountain-Lines.
Zu den getesteten Produkten

Der Freeride-Ski K2 Annex 118 Seth verfügt über einen enormen Auftrieb im Gelände, liegt in allen Geschwindigkeits- und Radienbereichen top und lässt sich dabei sehr präzise steuern. Lediglich in puncto Agilität und Spritzigkeit könnte er etwas spielerischer und leichtgängiger sein. Unser Test-Fazit: Ein super sportlicher Ski, der ambitionierten Fahrern viel Spaß bereitet. Super für epische Big-Mountain-Lines.

Technische Daten des Freeride-Ski im Test: K2 Annex 118 Seth

Preis: 729,95 Euro
Länge: 174, 181, 188 cm
Taillierung: 147-118-135 mm
Radius: * 27 m

* bei 188 cm Länge.

Fazit

„Go big – or go home“ lautet das Motto, wenn man sich den K2 Annex 118 Seth unterschnallt. Der Freeride-Ski verfügt über einen enormen Auftrieb im Gelände, liegt in allen Geschwindigkeits- und Radienbereichen top und lässt sich dabei sehr präzise steuern. Lediglich in puncto Agilität und Spritzigkeit könnte er etwas spielerischer und leichtgängiger sein. Unser Test urteilt: Ein super sportlicher Freeride-Ski, der ambitionierten Fahrern viel Spaß bereitet. Super für epische Big- Mountain-Lines.

11.11.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2013