Ski im Test

Testbericht: Dynastar Cham 127

Foto: Dynastar Skitest Freeride Dynastar Cham 127
Viel Platz im Gelände, eine satte Neuschneeauflage und entsprechend dicke Oberschenkel sind die Grundvoraussetzung, um dem Dynastar Cham 127 sein ganzes Potenzial zu entlocken. Der Ski liegt selbst bei sehr hohem Tempo noch stoisch ruhig und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Lange Radien bei mittlerem bis hohem Tempo sind die bevorzugte Gangart. Alles andere erfordert viel Kraft und Konzentration.
Zu den getesteten Produkten

Der Dynastar Cham 127 liegt selbst bei sehr hohem Tempo noch stoisch ruhig und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Lange Radien bei mittlerem bis hohem Tempo sind die bevorzugte Gangart dieses Ski. Alles andere erfordert viel Kraft und Konzentration.

Technische Daten des Freeride-Ski im Test: Dynastar Cham 127

Preis: 799,95 Euro
Länge: 189 cm
Taillierung: 149-127-141 mm
Radius: * 22 cm

* bei 189 cm Länge.

Fazit

Viel Platz im Gelände, eine satte Neuschneeauflage und entsprechend dicke Oberschenkel sind die Grundvoraussetzung, um dem Dynastar Cham 127 sein ganzes Potenzial zu entlocken. Der Ski liegt selbst bei sehr hohem Tempo noch stoisch ruhig und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Lange Radien bei mittlerem bis hohem Tempo sind die bevorzugte Gangart. Alles andere erfordert viel Kraft und Konzentration.

23.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2013