Ski im Test

Testbericht: Rossignol Temptation 82

Foto: Rossignol Ski Test Freeride Rossignol Temptation 82
Der spielerisch und fehlerverzeihend veranlagte Rossignol Temptation 82 spielt seine Stärke eher auf der Piste als im Gelände aus. Hier nämlich lässt sich der Ski mit harmonischem Kantengriff sehr drehfreudig und spritzig, allerdings am liebsten in gemäßigtem Tempo den Berg hinabsteuern. Seine guten Allround-Eigenschaften setzten sich auch ein wenig im Gelände fort: Leicht und angenehm pflügt er mit seiner Partnerin hindurch.
Zu den getesteten Produkten

Hier nämlich lässt sich der Ski mit harmonischem Kantengriff sehr drehfreudig und spritzig, allerdings am liebsten in gemäßigtem Tempo den Berg hinabsteuern. Seine guten Allround-Eigenschaften setzten sich auch ein wenig im Gelände fort: Leicht und angenehm pflügt er mit seiner Partnerin hindurch.

Technische Daten des Damenski im Test: Rossignol Temptation 82

Preis: 549,95 Euro
Länge: 144, 152, 160, 168 cm
Taillierung: 131-82-119 mm
Radius: 14 m

* bei 168 cm Länge.

Performance

Fazit

Der spielerisch und fehlerverzeihend veranlagte Rossignol Temptation 82 spielt seine Stärke eher auf der Piste als im Gelände aus. Hier nämlich lässt sich der Ski mit harmonischem Kantengriff sehr drehfreudig und spritzig, allerdings am liebsten in gemäßigtem Tempo den Berg hinabsteuern. Seine guten Allround-Eigenschaften setzten sich auch ein wenig im Gelände fort: Leicht und angenehm pflügt er mit seiner Partnerin hindurch.

22.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2013