Ski im Test

Testbericht: Kästle FX84

Foto: Kästle Ski Test Freeride Kästle FX84
Einsteigerinnen sollten diesen Allrounder lieber sportlichen Frauen überlassen. Die werden – mit ein wenig Druck und Speed – ihre Freude am Kästle FX84 haben, denn damit carvt er prima mit, zeigt sich in den Kurven wendig, steuert bei langen Radien hervorragend und bleibt vor allem stoisch laufruhig. Dasselbe gilt übrigens auch für seine Geländetauglichkeit: Die nämlich ist top, er schwimmt schön im Schnee auf und macht Kurven und Drehen für seine Fahrerin angenehm leicht.
Zu den getesteten Produkten

Mit dem Kästle FX84 carvt es sich prima. Der Ski zeigt sich in den Kurven wendig, steuert bei langen Radien hervorragend und bleibt vor allem stoisch laufruhig. Dasselbe gilt übrigens auch für seine Geländetauglichkeit: Die nämlich ist top, er schwimmt schön im Schnee auf und macht Kurven und Drehen für seine Fahrerin angenehm leicht.

Technische Daten des Damenski im Test: Kästle FX84

Preis: 739,00 Euro
Länge: 184, 176, 168 cm
Taillierung: 122-84-110 mm
Radius: 16 m

* bei 168 cm Länge.

Performance

Fazit

Einsteigerinnen sollten diesen Allrounder lieber sportlichen Frauen überlassen. Die werden – mit ein wenig Druck und Speed – ihre Freude am Kästle FX84 haben, denn damit carvt er prima mit, zeigt sich in den Kurven wendig, steuert bei langen Radien hervorragend und bleibt vor allem stoisch laufruhig. Dasselbe gilt übrigens auch für seine Geländetauglichkeit: Die nämlich ist top, er schwimmt schön im Schnee auf und macht Kurven und Drehen für seine Fahrerin angenehm leicht.

22.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2013