Ski im Test

Testbericht: Head Mya No. 6

Foto: Head Ski Test Freeride Head Mya No. 6
In dezentem Weiß zeigt sich diese schöne Ski nicht nur als äußerlicher Hingucker. Seine inneren Werte machen den Head Mya No. 6 zu einem breitbandigen, sportlichen Carver mit 100 Prozent Pisten- und fast nahezu ähnlichen tollen Off-Piste-Werten und easy zu fahrenden Turns im Gelände. Mit ihm lässt sich’s ebenso gut klassisch fahren als auch moderat carven, durch kurze Radien steuert er hoch präzise, und seine Laufruhe bei gekanteten Schwüngen ist enorm!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

planetSNOW Skitest TIPP 2012/2013

In dezentem Weiß zeigt sich diese schöne Ski nicht nur als äußerlicher Hingucker. Seine inneren Werte machen den Head Mya No. 6 zu einem breitbandigen, sportlichen Carver mit 100 Prozent Pisten- und fast nahezu ähnlichen tollen Off-Piste-Werten und easy zu fahrenden Turns im Gelände. Mit ihm lässt sich’s ebenso gut klassisch fahren als auch moderat carven, durch kurze Radien steuert er hoch präzise, und seine Laufruhe bei gekanteten Schwüngen ist enorm!

Technische Daten des Damenski im Test: Head Mya No. 6

Preis: 549,95 Euro
Länge: 142, 149, 156, 163, 170 cm
Taillierung: 129-80-111 mm
Radius: 13,7 m

* bei 170 cm Länge.

Performance

Fazit

In dezentem Weiß zeigt sich diese schöne Ski nicht nur als äußerlicher Hingucker. Seine inneren Werte machen den Head Mya No. 6 zu einem breitbandigen, sportlichen Carver mit 100 Prozent Pisten- und fast nahezu ähnlichen tollen Off-Piste-Werten und easy zu fahrenden Turns im Gelände. Mit ihm lässt sich’s ebenso gut klassisch fahren als auch moderat carven, durch kurze Radien steuert er hoch präzise, und seine Laufruhe bei gekanteten Schwüngen ist enorm!

22.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2013