Ski im Test

Testbericht: Scott Reverse

Foto: Scott Scott Reverse
So das Ergbnis unseres Tests. Der progressive Sidecut des Scott Reverse sorgt für große Variabilität im Pisteneinsatz und macht den Ski zu einem agilen und vielseitig einsetzbaren Allmountain-Ski. Der Ski lässt sich auf der Piste wie im Gelände gutmütig und sehr fehlerverzeihend fahren, ohne dabei von seinem Fahrer großartig Kraft einzufordern. Ein schön geschmeidiger Ski, der sich perfekt für die ersten Ausflüge ins Gelände eignet.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

planetSNOW Skitest TIPP 2012/2013

Unser Test hat ergeben: Der Scott Reverse lässt sich auf der Piste wie im Gelände gutmütig und sehr fehlerverzeihend fahren, ohne dabei von seinem Fahrer großartig Kraft einzufordern. Ein schön geschmeidiger Ski, der sich perfekt für die ersten Ausflüge ins Gelände eignet.

Technische Daten des Allmountain-Ski im Test: Scott Reverse

Preis: 599,00 Euro
Länge: 156, 166, 176, 184 cm
Taillierung: 128-87-118 mm
Radius: * 15,0 m

* bei 176 cm Länge.

Fazit

Der progressive Sidecut des Reverse sorgt für große Variabilität im Pisteneinsatz und macht den Ski zu einem agilen und vielseitig einsetzbaren Allmountain-Ski. Der Ski lässt sich auf der Piste wie im Gelände gutmütig und sehr fehlerverzeihend fahren, ohne dabei von seinem Fahrer großartig Kraft einzufordern. Ein schön geschmeidiger Ski, der sich perfekt für die ersten Ausflüge ins Gelände eignet.

13.12.2012
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2012