Sicherungsgeräte im Test

Testbericht: Mammut Vader Alpine

Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Handling durch extreme Bremswirkung erschwert, Kanten wenig abgerundet

Mammut ist mit dem Vader Alpine in der Riege der Alpin-Tuber vertreten. Die extrem hohe Bremswirkung zieht leider Nachteile mit sich. Seilausgeben und Einziehen erfordern deutlich mehr Kraftaufwand als beim ATC oder Kilojul. Vor allem beim Nachsichern am Stand läuft das Gerät ziemlich schwer. Ursache dafür ist der scharfe Knick am Übergang vom Schlitz zur Zahnung. Beim Ablassen ruckelt das Vader Alpine etwas. Zum Halten oder Ablassen benötigt man weniger Kraft als bei den anderen Tubern. Ein Gerät für Leute, die mit sehr dünnen Seilen oder schweren Seilpartnern unterwegs sind.

Technische Daten des Mammut Vader Alpine

Preis: 26 Euro
Typ: ATC, Tube und ähnliche
Gewicht: 64 g

Handling Einfachseil

Handling Doppelseil

Nachsichern

Bremswirkung

Fazit

Das Vader Alpine bremst extrem gut und ist der leichteste Alpin-Tuber im Test.

17.01.2011
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2011