KL Klettern am Fels Calpe Ralph Stöhr

Stressfrei Klettern: Tipps

So geht's: sicher und stressfrei am Fels klettern

Wer diese Tipps beachtet, klettert am Fels sicher und stressfrei. 22 Tipps für einen gelungenenen Fels-Besuch.

In der Kletterhalle klettern macht Spaß, draußen am Fels wartet der Spaß auch. Doch draußen ist anders: Was bei den ersten Sportkletter-Ausflügen an den Fels zu beachten ist, erklären wir hier.

klettern-Redakteur und Mitbegründer Ralph Stöhr kann auf rund vier Jahrzehnte unfallfreies Klettern zurückblicken – und hat in diesen Tipps die offensichtlichen und weniger offensichtlichen Details aufgelistet, die das Klettern zum erfreulichen und sicheren Vergnügen machen.

Equipment und Sicherheitsmaßnahmen

KL Kletterseil im Seilsack
Sarah Burmester
  • Der Seilsack sorgt nicht nur dafür, dass das Seil gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt ist. Sondern auch dafür, dass das Seil beim Sichern sauberer läuft. Dazu muss das Seil natürlich knotenfrei im Seilsack liegen und das korrekte Seilende – nämlich das oben liegende – für den Vorsteiger verwendet werden.
  • Draußen noch wichtiger als drinnen ist die Fixierung des Seilendes. Legendär sind die Unfälle, bei denen der Sichernde einige Meter vom Fels weg oder ein Stück den Hang hinunter ging, weil es dort bequemer ist, man den Kletterer besser sehen kann oder weil der Rucksack da liegt – und dann plötzlich das Seil zu kurz war und das Ende durchs Sicherungsgerät rutschte. Also: Immer das freie Seilende am Seilsack fixieren. Wenn kein Seilsack vorhanden ist, Knoten ins Seilende machen!

Vor dem Einstieg

KL Klettern am Fels Calpe
Ralph Stöhr
Klettern am Fels Calpe
  • Vor dem Losklettern immer das Material am Gurt sauber sortieren und herrichten. Es kann blöd sein, wenn man in prekärer Situation klippen will und der Karabiner in der Exe ist verdreht. Also: Die kurzen Exen vorne an die Materialschlaufen und darauf achten, dass alle Karabiner in die richtige Richtung zeigen. Die längeren Exen weiter hinten an die Materialschlaufen. Die Zahl der Exen richtet sich nach der Information im Führer, ein bis zwei zusätzliche schaden nicht.
  • Weiteres Material, soweit erforderlich, an die hinteren Materialschlaufen. Meist sind das: ein bis zwei Schraubkarabiner zum Umbauen, eventuell ein Rückzugskarabiner (dazu später mehr), eventuell eine kurze Reepschnur oder Klemmkeile. Wenn klar ist, dass die Keile zum Einsatz kommen, machen sie sich auch an den vorderen Materialschlaufen gut.

Gesundheit 1

KL Kletterschuh Rock Pillars Test Teaser
Jack Geldard
Kletterschuhe im Test
  • Wer es ernst meint und seine Füße liebt, hat mindestens zwei Paar Schuhe am Start: ein bequemes (älter, gut eingeklettert oder einfach etwas größer) zum Warmklettern und für längere Routen, ein knapp sitzendes für die härteren Routen.

Gesundheit 2 - Sichern

Ganz generell gelten beim Sportklettern draußen die gleichen Regeln wie drinnen: Partnercheck machen, den Gewichtsunterschied zwischen Sicherndem und Kletterndem beachten, kein unnötiges Schlappseil, klar kommunizieren und immer aufmerksam sichern.

  • Draußen ist es für den Sichernden nicht immer ohne weiteres möglich, die Position so einfach zu wechseln wie in der Halle. Das Gelände ist uneben, Blöcke können im Weg liegen, Gebüsch und Bäume behindern die Sicht. Dennoch sollte man sich bemühen, den gleichen Grundregeln wie in der Halle zu folgen: Vor allem am Beginn relativ nah an der Wand stehen, um bei einem Sturz nicht zum Fels gezogen zu werden. Aber auch nicht direkt unter den Vorsteiger, damit einem der nicht auf den Kopf fällt.
  • Solange der Vorsteiger sich in Bodennähe oder direkt über einem größeren Absatz oder Band klettert – der Sturzweg also nicht frei ist –, sollte hart gesichert werden. Wenn der Sturzweg frei ist – die Wand ist senkrecht oder überhängend ohne größere Vorsprünge –, ist weiches Sichern besser.

Maßnahmen beim Sichern

KL Sicherheit beim Sichern Teaser
Ralph Stöhr
Sichern mit halbautomatischem Sicherungsgerät Matik
  • Auch beim Klettern am Fels empfehlen sich Autotubes oder Halbautomaten zum Sichern. Wenn der Sichernde stolpert oder einem Steinschlag ausweicht, kann er leicht die Kontrolle über das Bremsseil verlieren. Beides kann beim Halten eines unerwarteten Sturzes schnell passieren. In solchen Fällen bieten die genannten Geräte mehr Sicherheit als ein Tuber oder HMS.
  • Draußen lässt sich das Seil im Seilsack nicht immer so einfach und optimal platzieren wie in der Halle. In Kombination mit den Autotubes oder Halbautomaten führt das gerne mal dazu, dass es bei der schnellen Seilausgabe hakt. Das kann nerven und auch die Sicherheit gefährden. Deshalb sollte die optimale Position des Seilsacks und die saubere Lage des Seils im Sack vor dem Losklettern gefunden sein.

Sicherungsbrillen

kl-sicherungsbrille-prismabrille-plasfun-rot-058_klettern_3_16 (jpg)
Hersteller
Sicherungsbrille - Prismenbrille zum Sichern

Sicherungsbrillen funktionieren auch draußen. Wenn der Untergrund dort, wo man sichert, sehr uneben ist, können sie manchmal stören. Ebenso, wenn die Sonne direkt über dem Fels steht und durch die Brille blendet (das tut sie dann aber auch ohne Brille). In der Regel helfen sie aber, sich auf die Sicherungstätigkeit zu konzentrieren anstatt die schöne Landschaft zu bestaunen.

Richtig Klippen

KL Richtig klinken 1
Redaktion klettern
  • Wie in der Kletterhalle gilt auch fürs Klettern draußen am Fels: In Bodennähe möglichst aus sicherer Position und nicht überstreckt klippen.
  • Die seilseitigen Schnapper der Karabiner in der Exe sollen immer auf die der Kletterrichtung abgewandte Seit zeigen. Führt die Route also nach rechts oben, sollten die Schnapper nach links zeigen. Das verringert das Risiko des ungewollten Aushängens.

Seil richtig einhängen

kl-karabiner-typische-sportkletterexen-2016 (JPG)
Hersteller
Typische Sportkletterexen
  • Meist ist an den Expressschlingen ein Karabiner fixiert, der andere hat Spiel. Der Karabiner, der sich bewegen kann, gehört in den Haken. Das Seil kommt immer in den fixierten Karabiner.
  • Vor und nach Richtungsänderungen/Quergängen im Routenverlauf kommen die längeren Expressen zum Einsatz, um die Seilreibung zu verringern. (Im Bild rechts die optimale Variante, verlängerbare Express-Schlinge.)
  • Ein Clipstick ist eine Teleskop-Stange, an der sich vorne eine Exe befestigen lässt. In Sportkletterrouten, die vom Start weg anspruchsvoll sind, lässt sich damit meist zumindest der erste, oft auch der zweite Bohrhaken klippen. In der Regel wird die Exe gleich mit dem Seil drin geklippt, so dass der Vorsteiger auf den ersten Metern von oben gesichert ist.

Sicher klettern

KL Klettern Schwäbische Alb Sarah
Ralph Stöhr
Klettern Schwäbische Alb
  • Vor dem Einstieg erst mal den Routenverlauf studieren: Wo sind die Sicherungspunkte, wo sieht es schwierig aus, wo gibt es Ruhepunkte, ist der Umlenker vom Boden aus zu sehen? Falls nicht im Führer angegeben: Wieviele Haken sind vorhanden?
  • Beim Klettern dann immer auf das nächste Teilstück konzentrieren – die nächste Sicherung, der nächste große Griff oder gute Absatz zum Stehen. Am nächsten Ruhepunkt dann wieder Übersicht verschaffen: Wie sehen die nächsten Meter aus, wo geht es weiter? Kurzum: in Sequenzen denken. Es bringt nicht viel, schon am Anfang zu überlegen, wie viele anstrengende Meter noch vor einem liegen.

Klug Sportklettern

KL Sportklettern in Wales
Jack Geldard
  • Meistens folgt die Kletterei ungefähr der Linie der Sicherungspunkte/Bohrhaken. Gelegentlich geht es etwas links oder rechts davon leichter. Allzu weit sollte man seitlich aber nicht von den Sicherungspunkten abweichen. Erstens ist es unwahrscheinlich, dass der Erstbegeher die Haken weit neben der eigentlichen Kletterlinie gesetzt hat, zweitens riskiert man, wenn man weit schräg von den Haken wegklettert, gefährliche Pendelstürze.

      Auch beim Klettern selbst gelten am Fels die gleichen Grundregeln wie drinnen: möglichst aus den Beinen klettern, soweit möglich am langen Arm klettern und ruhen.

Weich greifen

kl-tipps-sportklettern-guenter-mauthe-17-12-21-calpe-0886-n (jpg)
Ralph Stöhr
Sportklettern in Calpe, Spanien

Je nach Nervosität packen wir mehr oder weniger fest zu. Ist der Haken geklippt, entspannen wir uns meist sofort – und sparen Kraft. Am besten wäre es, wenn wir immer, also auch zwischen den Haken, so entspannt klettern, ruhig atmen und weich greifen würden. Auch darauf kann man sich an den Ruhepunkten der Route noch einmal konzentrieren.

Fädeln und Abbauen

KL-5-12-Umlenken-19 (jpg)
Ralph Stöhr
Sicherheit beim Klettern
  • Die Methoden zum Umbauen am Umlenker sollte man in Bodennähe lernen und durch ständiges Üben verinnerlichen. In 30 Meter Höhe gibt es keinen Partnercheck, deshalb dürfen hier keine Fehler passieren. Bevor man sich hier nach dem Umbauen endgültig ins Seil setzt, schadet es nichts, alles noch einmal zu prüfen.

Mehr zum Thema: Routen beim Sportklettern sicher abbauen

  • Eine Führungsexe, mit der man sich beim Ablassen in das von unten kommende Seil einhängt, ist in überhängenden Routen oft notwendig, um nicht draußen vor der Wand zu baumeln. Auch bei schrägem Routenverlauf braucht man sie. In langen, geraden Routen bringt sie den Vorteil, dass der Sichernde besser erkennen kann, wann der abgelassene Kletterer zu einer Exe kommt, die er aushängen muss.
  • In stark überhängenden Routen kann es schwierig sein, die unterste Exe beim Ablassen auszuhängen. Lösung 1: einfach drin lassen und dann hinterher von unten anklettern und aushängen, sofern ohne Gefahr möglich. Oft mögliche Lösung 2: sich selbst an der zweiten Sicherung fixieren, von dort nach unten greifen, die unterste Exe aushängen und dann von Höhe der zweiten ins Freie schwingen. Dann ist man zumindest dem Boden nicht so nah.

Rückzugs-Karabiner

Falls man eine Route nicht hochkommt und mitten in der Seillänge den Rückzug antreten muss, ist die einfachste Methode, einen älteren Karabiner am erreichten Bohrhaken zurückzulassen. Normalerweise wird das nicht jeden Tag geschehen, insofern sollte der Verlust verkraftbar sein. Es gibt Methoden ohne Materialverlust, aber die sind umständlicher.

Zur Startseite
Sicherheit Sicherheit KL Lawine Zinal Schweiz Lawinen Lawinen-Experte im Interview

Der Alltag eines Lawinenwarners: Dr.

Mehr zum Thema Sicherheit
Rückruf Simond Schraubkarabiner Rocky & Sicherungsgerät Toucan Light
Kletter-Gear
kl-gefaelschte-ausruestung-unzertifiziertes-kletterseil-al-nasr-2019-w2_26990-2f-teaser (jpg)
Szene
kl-dmm-kletter-equipment-keile-A1611-21A_Wallnuts_1-11 (jpg)
Szene
KL OEAV Lawinen-Update Video-Vorträge Teaser
Szene