David Tait und Phurba Tashi

2007 begleiten Kameras eine kommerzielle Expedition auf den Everest. Das Ergebnis: "Everest - Rückkehr in eisige Höhen" läuft Sonntags auf dem Discovery Channel. Das Expeditionsteam.

DAVID TAIT (Bergsteiger aus Großbritannien)

„Ich plane die erste Doppel-Traverse der Welt.”

Den ersten Aufstiegsversuch unternahm David Tait 2004, doch sein Körper hielt die extreme Höhe nicht aus. Als Mitglied des Teams von Russell Brice schaffte er es dann 2005 bis zum Gipfel. Im gleichen Jahr durchlebte Davids Kletterpartner Brett Merrell die gleiche Enttäuschung wie David im Jahr zuvor. Besser als die meisten anderen Menschen konnte David Bretts Enttäuschung nachvollziehen und bot ihm an, die Kosten für einen erneuten Versuch zu übernehmen. Daraufhin trat Brett 2006 in der ersten Staffel von Everest: Beyond the Limit auf.

In den Genuss von Davids Großzügigkeit kommen jedoch nicht nur Bergsteiger. Als Millionär und Fondsmanager ist er Vorstandsmitglied des britischen Kinderschutzbundes National Society for Prevention of Cruelty to Children (NSPCC). David wurde in seiner Kindheit selbst misshandelt und diese Organisation, für die er Spenden sammeln möchte, liegt ihm daher um so mehr am Herzen. „Ich plane die allererste Doppel-Traverse am Everest.” Sein Ziel ist es, gemeinsam mit Phurba Tashi von der Nordseite aus den Gipfel zu besteigen und dann auf der Südseite abzusteigen. Von hier aus wird er den Berg erneut besteigen, um dann wieder an der Nordseite herunterzusteigen. Während seines Aufstieges 2005 sammelte er für die Wohltätigkeitsorganisation Spenden in Höhe von ca. 260.000 Euro. Er hofft, dass er durch diesen Aufstieg mindestens genauso viel Geld sammeln wird. Eine solche Traverse hat bisher niemand vor ihm versucht.

Foto: Discovery Phurba Tashi

Phurba Tashi

PHURBA TASHI (Sherpa und Bergsteiger aus Nepal)

„Ich war bereits zehnmal auf dem Gipfel des Everest.”

Phurba Tashi ist Russells Sherpa mit der meisten Erfahrung: Er hat den Gipfel des Everest bereits unglaubliche zehn Mal bestiegen. Auf dem Berg verkörpert er Russells Augen, Ohren, Arme und Beine. Aufgrund seiner auch in extremen Höhen unglaublichen Kräfte wurde ihm die Sicherheit der Bergsteiger anvertraut. Als im letzten Jahr zwei der Bergsteiger am Tag der Gipfelerstürmung fast einen Aufruhr begannen, konnte Phurba umgehend beruhigend auf die beiden einwirken.

Dieses Jahr wird Phurba gemeinsam mit David Tait die Doppel-Traverse versuchen – ein Everest-Novum. Angeregt, ermutigt und unterstützt in diesem Vorhaben hat ihn Russell, der hofft, dass Phurba auf diese Weise endlich die Anerkennung als Ausnahmebergsteiger bekommt, die ihm zusteht.

"Everest - Rückkehr in eisige Höhen" ab Sonntag, den 27. April um 21:05 Uhr auf Discovery Channel

24.04.2008
Autor: Discovery / Burmester
© klettern