Schlafsäcke im Test

Testbericht: Valandré Bloody Mary

Genial: Dank seines zweiteiligen Wärmekragens lässt...
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Empfehlung

Genial: Dank seines zweiteiligen Wärmekragens lässt sich der Bloody Mary an unterschiedliche Temperaturen anpassen. Um den Gefrierpunkt herum nutzt man ihn mit der oberen Hälfte des Wärmekragens. Bei Temperaturen bis -13 Grad kommt der komplette Kragen zum Einsatz und im Sommer lässt man ihn einfach ganz weg. Vollständig geöffnet dient der Bloody Mary dann als Decke ohne störenden Wärmekragen. Außerdem punktet der Bloody Mary mit kuscheligem Schlafkomfort, einer perfekt geschnittenen Kapuze sowie viel Platz im Rumpfbereich. Auch die Material- und Verarbeitungsqualität ist vom Feinsten.

Technische Daten des Test: Valandré Bloody Mary

Gewicht: 1120 g
Packmaß: 6,2 l
Füllung: 620 g
Preis: 450,00 Euro

Schlafkomfort

Wärme/Gewicht

Wärme/Packmaß

Qualität

Temperaturbereich

Fazit

Der flexibelste Schlafsack im Test und das bei besten Werten in allen Bereichen. Erste Wahl in Sachen Leistung und Qualität.

28.01.2010
Autor: Wacker / Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2010