Angela Eiter & Ramon Puigblanque sind Lead-Weltmeister 2011

Das Finale der Frauen am Freitag war spannend, doch das Finale der Herren am Samstag war fast noch spannender. Hier gibt es Ergebnisse, Bilder und Videos.
Foto: Newspower Canon Kletter-WM Lead Arco 2011

Großes Kino vor großer Kulisse: die Wettkampf-Arena von Arco.

Zehn Tage tobten die Weltmeisterschaften im sowieso Kletterer-überströmten Arco am Gardasee. Als erstes Highlight wurden am 17. Juli die Weltmeister im Bouldern gekürt. Nach vielen Qualifikationen, Semifinalrunden und Finals stehen nun auch die Weltmeister im Paraclimbing, Lead, Speed, Team-Speed und in der Overall-Wertung fest. Highlight aus deutscher Sicht war zweifelsohne Juliane Wurm, die mit ihrem dritten Platz beim Bouldern für Deutschland die erste Medaille holte. Bei den Herren schlug sich Thomas "Shorty" Tauporn sehr gut. Er war in allen Disziplinen (Bouldern, Lead, Speed) angetreten und landete in der Overall-Wertung hinter Adam Ondra auf dem zweiten Platz.

Das Lead-Finale der Damen am Abend des 22. Juli bot Kletterkunst der Extraklasse. Ein enorm starkes Teilnehmerfeld schlug sich wacker vor dem riesigen Zuschauerfeld. Leider beherbergte die Route einen Zug im oberen Viertel, der wohl als Dyno beziehungsweise Sprung geplant war - hier tropften sieben der acht Finalistinnen ab. Eine heikle Geschichte, denn hier musste nun aufgrund der Vorrunden-Ergebnisse sortiert werden. Unzufriedenheit war bei den offiziellen Vereinsvertretern sichtbar - denn gerade vor kurzem war das Sportklettern ja in die Nähe von Olympia gerückt, und die WM in Arco sollte ein gutes Beispiel für einen unterhaltsamen und spannenden Wettkampf abgeben. Doch Eine rettete das Routenbau-Desaster: Angela Eiter. Stark, souverän und nahezu locker kletterte sie - wie viele ihrer Konkurrentinnen - zu der Stelle im Dach. Aber sie sah recht schnell, dass sie diesen Zug nicht so ohne weiteres würde überbrücken können. Wo die anderen Finalistinnen nun also zum großen Sprung ansetzten, und auch meist den Griff erreichten, nur leider nicht halten konnten, griff Angy Eiter in die Trickkiste: Sie schwang ihre Füße auf den (zu) weit entfernten Griff, legte einen Heelhook, zog mit der Hand dazu, und ließ sich rüberfallen, in Hook und Arm hinein. Kurzes Sortieren, kurzes Schütteln, und dann hängte sie noch sechs Züge hinten dran - und stand damit als überlegene Siegerin der Weltmeisterschaften fest. (Wie das genau aussah, lässt sich im Video weiter unten ansehen.)

Foto: Newspower Canon Kletter-WM Lead Arco 2011

Kletter-Style nicht von dieser Welt: der superflüssig kletternde Hyunbin Min aus Korea.

Bei den Herren, deren Finale am Abend des 23. Juli in einer zum Bersten vollen Wettkampf-Arena stattfand, gab es hingegen fast ein Bilderbuchfinale. Die Finalroute der Herren war unten wacklig, in der Mitte kräftig und nach oben raus durchs waagerechte Dach ein bretthartes Spektakel: Später und später fielen die Finalisten ab, bis Adam Ondra und Jakob Schubert beide nur den Topgriff nicht mehr halten konnte. Die beiden lagen gleichauf, doch auch hier sorgten (wie bei den Damen) die unterschiedlichen Vorrunden-Ergebnisse für eine Wertung. Darüber stand nur - Ramon Julian "Ramonet" Puigblanque, der Spanier, der das Finale fast entspannt durchstieg. Nicht umsonst wird der Spanier auch "Maschine" genannt. Im Video sieht man, wo's herkommt. Ergebnisse gibt es unterhalb oder auf www.ifsc-climbing.org.

Ramon Julian "Ramonet" Puigblanque wird Weltmeister:




Angela "Angy" Eiter wird Weltmeisterin:




Ergebnisse der Lead-Weltmeisterschaft 2011

Herren
1 Julian Puigblanque Ramón 1981 ESP
2 Schubert Jakob 1990 AUT
3 Ondra Adam 1993 CZE
4 Midtboe Magnus 1988 NOR
5 Romain Manuel 1988 FRA
6 Min Hyunbin 1989 KOR
7 Ovchinnikov Evgeny 1971 RUS
8 Zazulin Evgeny 1991 RUS
9 Tauporn Thomas 1991 GER
10 Amma Sachi 1989 JPN

47 Halenke Sebastian 1995 GER

Damen
1 Eiter Angela 1986 AUT
2 Kim Jain 1988 KOR
3 Röck Magdalena 1994 AUT
4 Ernst Johanna 1992 AUT
5 Posch Katharina 1994 AUT
6 Markovic Mina 1987 SLO
7 Schranz Christine 1988 AUT
8 DiGiulian Sasha 1992 USA
9 Eyer Alexandra 1981 SUI
10 Chereshneva Yana 1989 RUS

Foto: Newspower Canon Kletter-WM Lead Arco 2011

Jain Kim gelang es diesmal nicht, alle ihre guten Karten auszuspielen.

Kombinierte Wertung / Overall Champion

Herren
1. Ondra Adam CZE
2. Tauporn Thomas GER
3. Lachat Cédric SUI
4. McColl Sean CAN
5. Midtboe Magnus NOR
6. Becan Klemen SLO
Devyaterikov Artyom KAZ
8. Marin Garcia Eduard ESP
9. Ghisolfi Stefano ITA
10. Devyaterikov Nikita KAZ

Damen
1. DiGiulian Sasha USA
2. Stöhr Anna AUT
3. Markovic Mina SLO
4. Kuznetsova Tamara KAZ
5. Gros Natalija SLO
6. Eyer Alexandra SUI
7. Johnson Alex USA
8. Lavarda Jenny ITA
9. Bacher Barbara AUT
Dufraisse Alizée FRA
Pan Xuhua CHN

Foto: Newspower Canon Speedklettern Weltmeisterschaften 2011

Schneller als die Polizei erlaubt: Qixin Zhong und Stanislav Kokorin.

Ergebnisse Speed

Herren
1 Zhong Qixin 1989 CHN
2 Kokorin Stanislav 1990 RUS
3 Boldyrev Danylo 1992 UKR

22 Bosler Fabian 1991 GER
25 Bosler Simon 1992 GER
43 Tauporn Thomas 1991 GER
47 Porscha Maximilian 1992 GER

Damen
1 Krasavina Maria 1990 RUS
2 Tsyganova Anna 1993 RUS
3 Kuznetsova Tamara 1987 KAZ

23 Haag Isabell 1992 GER

Teamspeed
1 RUS
Sinitsyn, Sergey (RUS 5141)
Alekseeva, Kseniia (RUS 5149)
Vaitcekhovskii, Evgenii (RUS 6132)
2 UKR
Boldyrev, Danylo (UKR 7964)
Savisko, Anastasiya (UKR 7273)
Gontaryk, Yaroslav (UKR 9039)
3 RUS
Kokorin, Stanislav (RUS 8560)
Titova, Natalia (RUS 1304)
Abdrakhmanov, Sergey (RUS 7245)

10 GER
Porscha, Maximilian (GER 7036)
Haag, Isabell (GER 7048)
Bosler, Fabian (GER 9644)