Adidas Rockstars: Video

Foto: Adidas /Christian Waldegger Janja Garnbret adidas Rockstars Finale

Fotostrecke

Konzertstimmung und Boulder-Wettkampf der Extraklasse: Hier gibt's den Video-Mitschnitt vom "adidas Rockstars" Boulder-Wettkampf.

Am Samstag, den 22. September fand in der Stuttgarter Porsche-Arena das alljährliche Adidas Rockstars Boulderspektakel statt. Hochkarätige Boulderer aus aller Welt traten bei Live-Musik gegeneinander an.

Hier zeigen wir die Videos vom Halbfinale und Finale des Boulder-Wettkampfs.

(Ergebnisse unterhalb der Videos)

Video Halbfinale Adidas Rockstars 2018:




Video Finale Adidas Rockstars 2018:




Ergebnisse Adidas Rockstars 2018

Damen

1. Miho Nonaka (JPN)
2. Alex Puccio (USA)
3. Katerina Kipriianova (RUS)
4. Stasa Gejo (SRB)
5. Petra Klingler (SUI)
6. Chloé Caulier (BEL)

12. Alma Bestvater (GER)

Herren

1. Jernej Kruder (SLO)
2. Jongwong Chon (KOR)
3. Tomoaki Takata (JPN)
4. Keita Watabe (JPN)
5. Kokoro Fujii (JPN)
6. Sergii Topishko (UKR)

8. Yannick Flohé (GER)

Älterer Beitrag: Adidas Rockstars 2017 – Videos & Ergebnisse

Hier gibt es das Best Of der Adidas Rockstar Wettkämpfe.
Ergebnisse weiter unten

Video-Mitschnitt Finale Adidas Rockstars 2017




Video-Interview mit Alex Puccio




Zitate der Athleten

Alex Puccio:

"Das Finale hat mich positiv überrascht. Als wir die Finalboulder gemeinsam inspiziert haben, war mein erster Gedanke ‚die schauen alle super cool aus’. Ich wollte sie einfach nur klettern und habe überhaupt nicht an eine Platzierung oder gar ein solches Ergebnis gedacht. (...)
Es fühlt sich wirklich großartig an, adidas ROCKSTARS zu gewinnen. Aber man darf nicht darüber nachdenken, denn jeder kann diesen Wettkampf gewinnen, alle Athleten, die hierhin eingeladen werden, sind überragend und es ist nicht immer die stärkste oder beste Klettererin der Welt, die gewinnt. Es gewinnt die, die an diesem Tag die beste ist und die stärksten Nerven hat. Du brauchst ein bisschen Glück bei den Boulderproblemen und aus meiner Erfahrung weiß ich, dass es allen Wettkampfteilnehmern so geht. Jeder hat die Chance zu gewinnen und jeder ist wirklich stark – heute war wahrscheinlich einfach nur mein Tag.
Nach mehreren Verletzungspausen habe ich meine Herangehensweise ans Klettern komplett geändert. Ich trainiere nicht mehr, sondern ich klettere nur noch draußen. Wettkämpfe stehen für mich an zweiter Stelle. Dadurch gehe ich Wettkämpfe viel befreiter und ohne Druck an. Das tut mir gut.(...)"

Tomoa Narasaiki:

"Für das erste Problem brauchten man vor allem Koordination, das ist eine meiner Stärken. Den zweite und dritte Boulder fand ich auch nicht so schwer. Im Superfinale habe ich Visualisierungstechniken angewendet und konnte meinen Körper genauso bewegen, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Um adidas ROCKSTARS zu gewinnen muss man nicht nur den Boulder toppen können, man muss auch schnell sein, und das gibt mir eine Menge Selbstvertrauen. Auch wenn ich nicht gezielt auf Geschwindigkeit trainiere, so konzentriere ich mich beim Klettern und im Training doch sehr auf den Bewegungsfluss meines Oberkörpers – das ist das ganze Geheimnis."

Ergebnisse Boulder-Wettkampf Adidas Rockstars 2017

Herren

1. Tomoa Narasaki (JPN)
2. Jongwon Chon (KOR)
3. Kokoro Fujii (JPN)
4. Dmitrii Sharafutdinov (RUS)
5. Makoto Yamauchi (JPN)
6. Aleksei Rubtsov (RUS)

Damen

1. Alex Puccio (USA)
2. Janja Garnbret (SLO)
3. Miho Nonaka (JPN)
4. Akiyo Noguchi (JPN)
5. Shauna Coxsey (GBR)
6. Aya Onoe (JPN)

Hochkarätiges Starterfeld

Die Athleten beim Adidas Rockstars werden eingeladen. Die erlesene Riege der Topboulderer setzt sich zusammen aus Weltcupsiegern, Weltmeistern, Europameistern, kontinentalen und nationalen Champions sowie Nachwuchstalenten aus insgesamt 25 Nationen. Mit dabei sind unter anderem die beiden Titelverteidiger, die 18-jährige Janja Garnbret aus Slowenien, Lead-Weltmeisterin und Lead-Gesamtweltcupsiegerin 2016 sowie Zweitplatzierte des Boulder Weltcups 2017, sowie der amtierende Boulder-Weltmeister Tomoa Narasaki aus Japan, der 2016 den Boulder-Gesamtweltcup gewann und dieses Jahr auf Rang 2 landete.

Ebenfalls am Start sind die beiden Gesamtsieger des Boulder-Weltcups 2017, Shauna Coxsey aus Großbritannien und Jongwon Chon aus Südkorea; und die amtierende Boulder Weltmeisterin Petra Klingler aus der Schweiz. Dazu kommen noch die frischgebackenen Europameister Staša Gejo aus Serbien und der Deutsche Jan Hojer, sowie die Top 10 Damen und Herren des Boulder Weltcups 2017. Nach mehreren Verletzungspausen ist auch die Rockstars-Gewinnerin von 2012, Alex Puccio aus den USA, wieder dabei. Dafür ist ein anderer Favorit verletzt: der dreifache Rockstars-Gewinner Sean McColl (CAN) darf in diesem Jahr wegen einer Fingerverletzung nur zuschauen.

Climbing meets Music

Der adidas ROCKSTARS Boulder-Wettkampf verbindet Wettkampfklettern mit Livemusik. Orange but Green, die den Event-Titelsong „Rockstar“ geschrieben haben, Publikumsliebling und Beatbox-Ass Robeat und die beiden Extremsport DJs Chainsaw & Sungod werden die Porsche-Arena für die Athleten zum Kochen bringen, versprechen die Veranstalter.

Routenbauer

Die Routenbauer gestalten die Show. Deshalb haben wir das ebenfalls hochkarätig besetzte Routenbauer-Team der Rockstars vor einigen Jahren vorgestellt. Diesmal wird das Team aus Laurent Laporte, Matthias Woitzuk, Adam Pustelnik, Reini Fichtinger und Manu Hassler ergänzt von Felix Buchmann, Tomas Oleksy und Robert Leistner.

Älterer Beitrag: Adidas Rockstars 2015

Die Gitarren jaulten, das Publikum fieberte: Am Wochenende gewann Sean McColl den "adidas Rockstars 2015" Boulder-Wettkampf. Bei den Damen erboulderte Shooting Star Megan Mascarenas den Titel.

Beim "adidas Rockstars" Boulderwettbewerb werden hochkarätige Boulderer aus aller Welt gezielt eingeladen, um bei röhrenden Gitarren und anderen Beats einen aufmerksamkeitserregenden Wettkampf auszufechten. So sind die "besten Boulderer der Welt" am vorletzten Septemberwochenende nach Stuttgart gepilgert.

Es kämpften fast 60 Top-Boulderer aus 23 Nationen in Stuttgart um den Titel "adidas Rockstar 2015". Über 3500 Zuschauer bestaunten den Sieg der 17-jährigen US-Amerikanerin Megan Mascarenas im Finale der Damen sowie den dritten Titelgewinn für den Kanadier Sean McColl nach 2012 und 2014.

Bei den Herren schaffte es der Japaner Rei Sugimoto auf Rang Zwei, mit dem Slowenen Jernej Kruder landete der Sieger von 2013 auf dem dritten Platz. Mit Simon Unger schaffte es ein Deutscher ins Finale, allerdings musste er sich mit Rang Sechs zufrieden geben.

Bei den Damen war es ein sehr junges Finale: vier der sechs Finalistinnen waren unter 18, eine 18 Jahre alt. Mit der Japanerin Akiyo Noguchi landete allerdings eine erfahrene Weltcup-Boulderin auf Rang Zwei, die 16-jährige Janja Garnbret aus Slowenien boulderte auf den dritten Platz.

Megan Mascarenas und Sean McColl

„Bei meinem ersten Versuch im Superfinale dachte ich, ich muss schnell sein, aber dann habe ich realisiert, dass der Boulder ziemlich schwer ist, es ging also eher darum ihn überhaupt zu toppen anstatt schnell zu sein“, so Megan Mascarenas. „Kurz vor dem Top bin ich steckengeblieben und wusste nicht, was ich machen sollte, also beschloss ich den Top mit einem Toe-Hook zu nehmen..."

Auch Titelverteidiger Sean McColl konnte am Superboulder (dem letzten entscheidenden Problem, das auf Zeit geklettert wird), nicht einfach hochrennen: „Ich dachte, wir beide würden den Sprung im ersten Versuch schaffen und dass es wieder ein Rennen auf den Buzzer geben würde. Aber der Sprung war doch ziemlich schwer. Also habe ich mir Zeit genommen, mich entspannt und mir mehr Zeit gelassen also sonst, um das Top zu erreichen...“

Ergebnisse Adidas Rockstars 2015

Die Ergebnisse aus dem Finale:
Damen:
1. Megan Mascarenas (USA)
2. Akiyo Noguchi (JPN)
3. Janja Garnbret (SLO)
4. Stasa Gejo (SRB)
5. Miho Nonaka (JPN)
6. Julija Kruder (SLO)

Herren:
1. Sean McColl (CAN)
2. Rei Sugimoto (JPN)
3. Jernej Kruder (SLO)
4. Alexey Rubtsov (RUS)
5. Jongwon Chon (KOR)
6. Simon Unger (GER)

Video: Adidas Rockstars (Best of 2015)

Gore-Tex "Be a Rockstar"-Contest: Ergebnisse

Im Rahmen der adidas Rockstars-Veranstaltung fand auch der Gore Tex "Be a Rockstar"-Contest für ambitionierte Hobbykletterer statt. Der Gewinner, Moritz Winkler, bekam eine Wildcard fürs "richtige" Rockstars-Halbfinale, und konnte sich mit den Boulder-Profis messen.

Damen
1. Lilli Kiesgen (GER)
2. Franziska Sterrer (AUT)
3. Julia Fiser (AUT)
4. Julia Pinggera (AUT)
5. Marie Da Silva (FRA)
6. Nora Kiraly (HUN)

Herren
1. Sergii Topishko (UKR)
2. Kaito Watanabe (JPN)
3. Baptiste Ometz (SUI)
4. Luis Gerhardt (GER)
5. Amir Nouri (IRI)
6. Nikola Petrov (BUL)


Mehr Bouldern:

Mehr geniale Bilder von den Adidas Rockstars:

24.09.2018
Autor: adidas / Burmester
© klettern