OutDoor Messe 2016: Bekleidung & Schuhe für 2017

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Paramo Paramo Velez Jacke

Paramo Velez Regenjacke

Auf der OutDoor-Messe zeigen die Bergsport-Firmen jedes Jahr ihre Neuheiten. Hier gibt es den Überblick über Kleidung und Schuhe.

Paramo zeigt als Highlight auf der Messe das Men‘s Velez Jacket. Die Regenjacke aus bewährtem Nikwax Analogy Waterproof geizt nicht mit pfiffigen Details, ob große Ventilationsöffnungen, helm- und brillentaugliche Kapuze oder verlängerter Rücken. Klasse: Das Jacket wird fair produziert und ist komplett recyclebar.

Direct Alpine Panther Kletterhose

Direct Alpine zeigt mit der neuen Panther Pants eine stylische, robuste und bewegungsfreundlich geschnittene Cordura-Jeans für Kletterer und Bergsteiger. Die elastische Hose bietet eine Fülle von praktischen Features wie Handytasche mit Druckknopfverschluss oder Befestigungen für Chalkbag und Bürste.

Gentic Jubiläumskollektion Langarm Shirts/T-Shirs

Spezialist für Kletter- und Boulderbekleidung, wird zur nächsten Saison 30. Grund genug, das Ereignis mit einer Jubiläumskollektion zu feiern. Zur Wahl stehen die stylischen Heritage-1987-T-Shirts sowie die nicht minder schicken Kapuzenpullis Rock Solid, beide aus elastischer Baumwolle. Das Chill Kill Hoody verbindet einen lässigen, sportiven Look mit windabweisenden Eigenschaften. Ergänzt wird die Sommerkollektion mit dem Zustiegsrucksack Captain Crack mit Ropebag und Kletterschuhfach.

Red Chili Fusion Kletterschuh

Auch in diesem Jahr präsentiert die Marke von Profikletterer Stefan Glowacz neue Kletterschuhe: Der Fusion etwa bietet einen Mix aus Performance und Komfort, sein Lederschaft verspricht ein angenehmes Fußklima. Das Modell Voltage spricht dagegen vor allem Boulderer und Topkletterer an, während sich der komfortable Cruzer für lange Alpinrouten empfiehlt. Anlässlich des 20. Firmenjubiläums orientieren sich die Farben und Designs der Bekleidungslinie am Motto »back to the roots, dort wo alles begann« – im Yosemite Valley.

Houdini MTM Liquid Rock Pants Kletterhose

Houdini will mit den MTM Liquid Rock Pants und den MTM Motion Light Pants Maßstäbe in der Hosenfertigung setzen. Nach traditioneller Schneiderkunst entworfen, sollen sich die körperbetonten 2-Wege-Stretch-Pants den Bewegungen anpassen, ohne einzuengen. Auch gut: die umweltfreundliche Imprägnierung.

CEP Arm Sleeves Unterarmstulpen

CEP verspricht Kletterern mit neuen Unterarmstulpen mehr Power und weniger »Pump«. Der exakt definierte Druckverlauf der Arm Sleeves verbessert laut Hersteller die Blutzirkulation und damit auch die Versorgung der Muskeln. In der Folge wird Laktat rascher abgebaut und die Regenerationszeit verkürzt.

RAB Alpha Flux Jacket & Kinetic Regenjacke

Schlank geschnitten und mit dampfdurchlässigem wie warmem Polartec Alpha ausgerüstet, soll das neue Alpha Flux Jacket vom britischen Hersteller Rab vor allem sportliche Alpinisten begeistern. Die isolierenden Polartec-Alpha-Stoffe sind aus einer dünneren Qualität, außerdem sorgen Einsätze aus Strechfleece bei starker Aktivität für mehr Klimakomfort, so Rab. Das Gewicht gibt das britische Label mit 330 Gramm an. Weiterhin zeigen die Briten die Kinetic Softshell aus winddichtem Material. Dank vollwertiger Kapuze, einer Membran und abgeklebter Nähte verspricht sie selbst bei Regen Schutz.

Ortovox Swisswool Light Pure

Leicht und warm lautet das Motto der neuen Hochtouren-Kollektion Swisswool Light Pure?vom Bergsportspezialisten Ortovox. Die nachhaltig produzierte Schweizer Wolle mit einem Gewicht von 60 Gramm pro Quadratmeter isoliert nicht nur gut, sondern sorgt auch für ein angenehmes Klima auf der Haut. Außen schützt das atmungsaktive und robuste Micro-Ripstop-Gewebe von Toray vor Feuchtigkeit und Wind. Das Sortiment umfasst eine Jacke, einen Anorak und eine Weste. Ebenfalls ab 2017 erhältlich: Die Merino-Shield-Vintage-Serie. Ihre Designer ließen sich dabei von Bergsteigerlegenden wie Hermann Buhl inspirieren, verwenden jedoch nur modernste Stoffe wie die Dermizax-Membran oder Ökobaumwolle. Die Linie besteht aus Anoraks, Jacken, Hosen und Shorts. Daneben findet man am Stand auch den Trad 18 – einen laut Hersteller nur 195 Gramm schwerer Rucksack für Alpinkletterer.

Craghoppers Nosilife Davenport Weste

Wohin mit Reisepass, Ticket, Handy, Geldbeutel und dem ganzen anderen Kleinkram, der auf Reisen griffbereit sein muss? Die Anwort liefert Craghoppers mit der Nosilife Davenport Weste: Trotz ihres schlichten und sportiven Looks besitzt sie 20 Taschen. In die größten davon passen sogar eine Kamera oder ein Stadtplan. Außerdem gehört eine wasserdichte Tasche (»Dry Bag«) für empfindliche Dokumente dazu und eine Sicherheitstasche, die RFID-Chips in Pässen und Kreditkarten vor dem missbräuchlichen Auslesen der Daten schützt.

Chillaz Karwendel Langarmshirt

Die Kletter- und Mode-Experten aus Tirol bringen auch in diesem Jahr Bekleidung in coolen Styles auf den Markt. Mit dabei: das Longsleeve Karwendel – aus Baumwolle, Elasthan und Modal. Diese Stoffmischung verspricht einen top Tragekomfort. Besonders nachhaltig: Modal wird aus Buchenholz hergestellt und gilt als natürlicher Weichmacher. Daneben finden sich noch weitere Bekleidungsteile für sie und ihn in der Sommerkollektion. Bei den Far- ben und Designs kann man aus »Denim«, »Print«, »Lifestyle« und »Washing« wählen.

Adidas Terrex Agravic Speed Trailrunning Schuh

Adidas stellt mit dem Terrex Agravic Speed den leichtesten Geländelaufschuh der Firmengeschichte vor. Nur 250 Gramm gibt der Hersteller aus Herzogenaurach für das Herrenmodell in Größe 42,5 an. Dank griffigem Continental-Gummi und Mountainbike-Reifen-Stollenprofil soll er einen überragenden Grip bieten. Mit 310 Gramm etwas schwerer, ebenfalls mit Conti-Sohle, aber auch mit integriertem Boost-Dämpfungselement ausgerüstet, richtet sich der neue Terrex Agravic an ambitionierte Trailrunner, die viel in ruppigem Gelände unterwegs sind. Außerdem zu sehen: der überarbeitete Zustiegsschuh Terrex Solo und ein neuer Hybridschuh für kombinierte Mountainbike-Wandertouren: der Terrex Trailcross Protect. Ein hoher Schaft schützt hier vor Knöchelverletzungen, das Lace-Bungee-System bewahrt vor dem Hängenbleiben der Schnürsenkel in Felsspalten, Pedalen oder der Kette.

Meindl Mantova Wanderschuh

Aufgrund der positiven Resonanz baut Meindl seine Linie mit Comfort-Fit-Schuhen weiter aus: 2017 ergänzt der breit geschnittene Halbschuh Mantova das Sortiment um ein sportlich ausgerichtetes Freizeitmodell – natürlich ebenfalls mit handschuhweichem Futterleder und herausnehmbarem Korkfußbett mit extra Dämpfungskissen für noch mehr Komfort. Darüber hinaus haben die Bayern das Erfolgsmodell Exaroc GTX einer Frischzellenkur unterzogen und bringen mit dem Litepeak Lady GTX einen neuen Leichtwanderstiefel für Frauen heraus.

Hanwag Anisak Wanderstiefel

Der Schuster aus Bayern hat für 2017 viele seiner Modelle überarbeitet. Den Fokus legte Hanwag dabei auf Details, Gewichtsreduzierung und Komfort. Die Veränderungen betreffen sowohl den Sohlenaufbau als auch die Nahtführung, Farbgebungen und Materialwahl. Doch es gibt auch Zuwachs: mit dem laut Hersteller nur 590 Gramm leichten Wanderstiefel Anisak. Ebenfalls neu ist die Makra-Familie – drei technische Schuhe für den Alpineinsatz: vom bedingt steigeisenfesten Bergstiefel bis hin zum leichten, aber stabilen Zustiegsschuh. Einen Neuzugang verzeichnet auch die Trail & Travel-Linie mit dem Robin Light. Er verspricht mit seiner neuen Honigwaben-Kunststoffbrandsohle optimale Kraftübertragung, gute Dämpfung und viel Komfort – nicht nur auf Reisen. Last but not least stattet Hanwag die beiden zwiegenähten Modelle Stuiben und Kofel mit einem neuen Look aus.

Viking Dis Boa Wanderschuh

Der schwedische Schuhspezialist Viking bringt mit Dis Boa und Kuling zwei neue und dank Gore-Tex- Surround-Technik besonders luftige Wanderschuhe auf den Markt. Während sich der flache Dis Boa mit dem bewährten Boa-Drehrad im Handumdrehen »schnüren« lässt, ist der knöchelhoch geschnittene Kuling mit einer herkömmlichen Schnürung versehen. Beiden gemein ist – neben der Gore-Tex-Surround- Technik – die von Viking entwickelte, patentierte UGC-Außensohle aus Naturkautschuk sowie der Verkaufspreis von 219,90 Euro.

Lowa Alpine Pro GTX Bergstiefel

Ein fettes Bündel von spannenden Neuheiten erwartet den Messebesucher am Stand von Lowa. Einer der Höhepunkte?ist der Alpine Pro GTX Bergstiefel. Bei ihm kommt nicht nur eine individuell anpassbare Zunge zum Einsatz, sondern auch eine flachere Zwischensohle, wodurch man bodennaher und damit sicherer steht. Mehr Feingefühl und Performance auf kleinen Felsleisten verspricht die überarbeitete Schuhspitze, die weniger hoch aufbaut und den Fuß zudem näher an den Fels rücken lässt. Ebenfalls für den alpinen Einsatz gedacht?ist der Approach Pro GTX Lo – ein besonders präziser Zustiegs­schuh mit flachem Sohlenaufbau und Zweizonenschnürung. Trekkingfreunde wird der neue Irox Mid GTX gefallen: ein leichter, athletischer, stabiler Stiefel aus robustem Synthetik­ material. Der Multifunktionsschuh Aerox GTX mit Gore­Tex­ Surround­Technik rundet das Neuheitenprogramm ab.

Montane Minimus Stretch 2,5 Lagenjacke

Drei Produkte sollte man sich am Stand von Montane nicht entgehen lassen: die wasserdichte, atmungsaktive 2,5-Lagenjacke Minimus Stretch, die laut Hersteller gerade einmal 237 Gramm schwere Wanderhose Terra Pack und den Tourenrucksack Featherlite Alpine 35. Letzterer ist in drei Größen (23, 30 und 35 l) erhältlich und verspricht ein Gewicht von nur 829 Gramm, nach Demontage von Hüftgurt und Rückenpad sogar nur 488 Gramm. Leichtigkeit steht auch beim Minimus Stretch Jacket im Vordergrund: Es soll 257 Gramm wiegen.

Buff Schals und Caps

Erstmals gesellen sich auch leichte Mützen zu den Schlauchtüchern des spanischen Labels. Die Modelle werden aus Biobaumwolle oder Merinowolle gefertigt und sind in verschiedenen Designs erhältlich. Außerdem hat Buff für schweißtreibende Sportarten das Pack Run Cap entwickelt. Die federleichte Kopfbedeckung soll lediglich 30 Gramm wiegen und sich besonders klein komprimieren lassen. Das Obermaterial verfügt über einen hohen Lichtschutzfaktor und leitet Schweiß effektiv ab. Beim Pack Run Visor Buff handelt es sich um die Version mit längerem Schild, um die Augen noch besser vor Sonnenstrahlen zu schützen. Stirnband-Fans können sich ebenfalls auf Neuheiten freuen: Das UV Headband Slim besticht durch nahtlose Verarbeitung, atmungsaktives Coolmax-Material und eine geruchshemmende Ausrüstung. Namensgeber des Fastwick Headband ist das enorm saugfähige Fastwick-Gewebe.

Salewa Multi Track Multifunktionsschuh

Leicht und schnell lautet das Motto der kommenden Saison bei Salewa: Der neue Multi Track ist ein Schuh für schnelle Wanderer, Läufer und Biker. Novum: Seine Hybrid-Konstruktion soll die Stabilität eines Wanderschuhs mit der Dämpfung eines Laufschuhs kombinieren. Für optimalen Grip arbeitet Salewa hier mit dem Reifen-Experten Michelin zusammen. Dazu passt auch der Ultra Train 18: Der leichte Rucksack für sportlich ambitionierte Touren in den Bergen verfügt über Kompressionsriemen und ein Wertsachenfach. Felsakrobaten wiederum können sich auf die neue Bekleidungslinie Strong & Light freuen: Hier werden zwei unterschiedliche Fasern zu einem Stoff verarbeitet. Beispiel: An besonders beanspruchten Stellen webt der Bergsportspezialist Cordura-Garn direkt in das Material ein. Zum Einsatz kommt das neue Verfahren bei der Agner Pat und dem zugehörigen Shirt.

Yeti Barra/Mallow Hybridjacken

Yeti erweitert seine Bekleidungskollektion um zwei Hybridjacken: Barra für Frauen und Mallow für Männer. Stretchgewebe mit 20 Prozent Elasthan verspricht eine top Bewegungsfreiheit. Mit an Bord: die Redflex-Technik. Mittels Mikromineralien soll sie Körperwärme reflektieren und die Blutzirkulation anregen.

Lizard Bat Kiva Wandersandale

Lizard richtet sich mit seiner modischen Sandale Bat Kiva an stylebewusste Frauen mit Sinn für ausgefallenes Design. Der luftige Stadtbegleiter ist in zwei Varianten erhältlich: mit einer dünnen »Sensitive«-Sohle (89 g) und einer stabileren »Protective«- Sohle (116 g). Ebenfalls neu sind die BAT-II-Barfußschuhe.

Sunday Afternoons Lookout Hut

In den USA gehört Sunday Afternoons zu den angesagtesten Adressen in Sachen Kopfbedeckungen. Nun stellt das 1992 gegründete Unternehmen erstmals auf der OutDoor aus. Der Besuch am Messestand lohnt sich, denn die Hüte und Mützen von Sunday Afternoons liefern eine starke Performance – davon konnte outdoor sich bei Tests im Vorfeld überzeugen. Perfekt zum Vintage-Trend passt zum Beispiel der Lookout Hat aus gewachster Baumwolle.?Er besitzt ein Lederband, Messingösen sowie eine Halterung für die Brille.

Norrøna Falketind Wanderhose

Auch die norwegische Premium-Outdoormarke wendet sich zunehmend dem Thema Nachhaltigkeit zu. Das sieht man zum Beispiel an der überarbeiteten Falketind-Kollektion. So besteht das Stretchgewebe der leichten Softshell Falketind Flex1 größtenteils aus recyceltem Polyester. Noch einen Schritt weiter gehen die Norweger mit dem Alpha60 Jacket, das zu 100 Prozent aus recyceltem Material gefertigt wird. Eine dünne Lage Polartec Alpha verspricht eine optimale Regulierung des Körperklimas. Daneben findet sich in der Linie noch eine kurze Softshellhose, die Falketind flex1 Shorts. Für kleine Abenteurer gibt es auch Junior-Größen. Mit der lässigen Skibotn-Linie spricht Norrøna speziell Biker an, die schnelle Abfahrten lieben. Das Programm umfasst zwei Oberteile, eine Short und einen Rucksack sowie Handschuhe. Außerdem bietet der relaxte Schnitt der Klamotten Platz für Protektoren.

La Sportiva Nucleo/Genesis Wanderschuh

In der kommenden Saison treten zwei neue Hikingschuhe?der GTX Surround Linie von La Sportiva bei: Nucleo (High-Cut) und Genesis (Low-Cut). Das Obermaterial aus Leder und atmungsaktiven Nano-Cells verspricht ein tolles Fußklima. Ebenfalls neu: Der Kletterschuh Mythos Eco. Er besteht zu?95 Prozent aus recycelten Materialien. Weitere Highlights: Der leichte Bergschuh Trango Tower GTX sowie der G5, ein Stiefel für Höhenbergsteiger. Trailrunner dürfen sich auf den Akyra freuen: Das Schuhpaar wiegt lediglich 670 Gramm.

Outdoor Research Helium Hybridjacke

Mit dem Helium Hybrid Hooded Jacket baut Outdoor Research sein Angebot an Hybridjacken aus. Das Besondere an der 240 Gramm schweren 2,5-Lagen-Hardshell aus Pertex Shield+: Unter den Armen kommt atmungsaktiver Softshellstoff zum Einsatz – das soll für mehr Klimakomfort sorgen. Der Trainingskollektion spendiert Outdoor Research zwei Neuheiten: Ärmelstulpen, die vor Sonne schützen und das nur 163 Gramm schwere Boost Jacket. Es blockt an der Vorderseite Wind, an den Seiten und am Rücken lässt es Feuchtigkeit und Wärme schnell entweichen.

Mammut Runbold Pro HS Hardshelljacke

Mit der Runbold Pro HS bringen die Schweizer eine neue Hardshelljacke aus Gore-Tex C-Knit auf den Markt. Das Besondere an C-Knit: Die Membran ist fest mit einer Rundstrick-Lage verbunden. Dadurch fühlt sie sich weicher als Hardshells aus Gore-Tex an. Rund 360 Gramm soll die Runbold Pro wiegen – ein sehr guter Wert für eine Dreilagenjacke aus Gore-Tex! Eine weitere Innovation verbaut Mammut im Rucksack Creon Crest: Der Netzrücken kann bei Bedarf schnell in ein System umgewandelt werden, das einen engen Kontakt von Rucksack und Träger erlaubt – was eine bessere Lastenkontrolle verspricht. Auch der Schuhkollektion spendieren die Bergspezialisten ein Update: Die tragenden und dämpfenden Elemente in der Sohle des T Aegility Low sind speziell auf die jeweilige Fußzone abgestimmt, um das Abrollverhalten noch natürlicher zu gestalten und Ermüdung vorzubeugen.

Dynafit 24/7 Dress Wanderkleid

Hingucker der neuen Kollektion 24/7 ist das 24/7 Dress. Dank geruchshemmender Ausstattung, modernem Design und Vier-Wege-Stretch soll sich das Kleid aus Dri-release-Material nicht nur für Wanderungen, sondern auch für das Büro eignen. Die 18-teilige Kollektion kennt auch Herrenmodelle. Zudem gibt es zwei neue Schuhe: Der Trailbreaker spricht Wanderer an, der Alpine Pro Trailrunner. Nur 1497 Gramm wiegen die acht Teile der Ultra-Running-Serie, zu der neben Laufbekleidung auch Schuhe und eine Hardshell-Jacke gehören.

Schöffel Calgary und Toronto 3-Lagenjacke

Bei Schöffel laufen für 2017 jede Menge Neuheiten vom Stapel. Besonders spannend für ambitionierte Bergwanderer und Klettersteig-Aspiranten sind die 3-Lagen-Jacken Calgary (Herren) und Falun (Damen). Ihr Dermizax-EV-Material punktet nicht nur mit einer hervorragenden Atmungsaktivität, sondern fühlt sich auch sehr weich und geschmeidig an – so das Ergebnis der ersten outdoor-Tests. Die Superlite-Waterproof-Modelle Toronto (Herren) und Neufundland (Damen) gehören ebenfalls zu den top Neuheiten. Extrem leicht und in sich verpackbar, empfehlen sich die 2,5-Lagen-Venturi-Jacken als passende Begleiter zum Immer-Dabeihaben. Klasse: Dank einer hohen Feuchtigkeitsaufnahme der Materialinnenseite (P4Dry Druck) und hohe Dampfdurchgangswerte versprechen die Federgewicht zudem ein trockenes, angenehmes Tragegefühl – was für die meisten 2,5-Lagenmodelle untypisch ist.

Keen Terradorra Mid WP Trailrunning Schuhe

Keen bringt für die nächste Saison eine neue Schuhkategorie für sportliche Outdoor-Frauen: Trailfit. Zu dieser Linie gehört unter anderem der Terradorra Mid WP. Der sogenannte Adventure-Fitness-Schuh soll den Halt eines Wanderstiefels mit der Gehperformance von Trailrunningschuhen verbinden und sich für Bergwanderungen als auch für den Einsatz im Fitnessstudio eignen. Außerdem baut Keen das Programm der in Europa gefertigten Modelle weiter aus, zum Beispiel mit dem Wanderstiefel Galleo Mid WP aus edlem Nubukleder.

Dachstein Spürsinn Wanderschuh

Zur OutDoor 2015 zeigte Dachstein mit dem Super Leggera den weltweit ersten gestrickten Wanderschuh und erhielt dafür einen OutDoor Industry Award. Jetzt bekommt die Kollektion Zuwachs durch den Approachschuh Spürsinn EVO. Sein gestrickter Schaft umschließt den Knöchelbereich wie ein Socken, bietet aber zugleich volle Bewegungsfreiheit, so der Hersteller. Zusätzlich soll die feinfühlige Sohle durch die Flex-Lines ein natürliches Abrollen fördern. Auch neu: der Freizeitschuh Skylite TC, der je nach Temperatur die Farbe wechselt.

Berghaus Hyper 100 Dreilagenjacke

Der Pionier ultraleichter Jacken untermauert seine Vorreiterrolle in diesem Jahr: Mit dem Hyper 100 Jacket kommt eine Dreilagenjacke auf den Markt, die unter 100 Gramm wiegen soll – ein sensationeller Wert. Außerdem erweitern die Briten ihr Sortiment an Gore-Tex-Jacken mit der umweltfreundlichen Colourkind-Technik um das Paclite Storm Jacket (300 g). Dabei werden beim Färben der Stoffe rund 90 Prozent an Wasser gespart und über 60 Prozent an Chemikalien. Der CO2-Ausstoß in der Produktion sinkt um satte 60 Prozent.

Haglöfs Aran Valley Isolationsjacke

Bei Haglöfs stehen die Themen Leichtgewicht und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Mit dafür verantwortlich ist die Profi-Bergsteigerin Edurne Pasaban, die unter anderem am Aran (Valley) Jacket mitgewirkt hat: Die laut Haglöfs 260 Gramm schwere und dank Polartec Alpha hochatmungsaktive Isojacke besitzt wie viele andere Haglöfs-Neuheiten eine PFC-freie DWR. An weiteren Neuheiten zeigen die Schweden den Gore-Surround-Hikingschuh Observe GT, die Leichtsoftshell Amets und mit der Kabi eine leichte Gore-Tex-Jacke aus C-Knit und Paclite.

Fjällraven Abisko Wanderhose

Die Abisko Shade Trousers versprechen ein angenehmes Klima, selbst bei warmem Wetter. Möglich macht‘s das neue Material G-1000 Air, das leichter und atmungsaktiver sein soll als der klassische G-1000-Stoff. Neu im Programm sind auch die Abisko Trekking Tights – im Bereich der Unterschenkel eng anliegende und sehr stretchige Hosen für maximale Bewegungsfreiheit. Als langlebiger Reisebegleiter präsentiert sich der neue 35 Liter große Rucksack »Travel Pack« aus robustem, nachhaltigem G-1000 HeavyDutyEco.

Jack Wolfskin The Humboldt Dreilagenjacke

Der Outdoor-Spezialist aus Idstein setzt bei seiner 2017er Kollektion auf High-End-Trekkingausrüstung. Herzstück der Linie ist die Dreilagenjacke The Humboldt Jacket. Die laut Hersteller rund 700 Gramm schwere Hardshell mit Texapore-Membran wartet mit einem weiten Schnitt und vielen Taschen auf. Trailrunner und Speedhiker wiederum können sich auf die neuen Produkte der Athletic Outdoor-Serie freuen: Bei ihnen stehen ein geringes Gewicht und Packmaß im Fokus. Traveller wird die »The Frontier«-Serie ansprechen: Acht Rucksäcke und Taschen begleiten Reisende auf lan- gen Trips oder kurzen Ausflügen. Auch dem Footwear-Sortiment widmet sich Jack Wolfskin: Alle bestehenden Modelle wurden in Gewicht, Komfort, Funktion und Style optimiert. Profiteur des Updates ist zum Beispiel der Altiplano Prime Mid: Seine neue Mittelsohle verspricht ein besseres Abrollverhalten.

Grisport Explorer Serie Trekkingstiefel

Grisport zählt zu den wenigen Herstellern, die Outdoor-Schuhe noch in Italien produzieren. Trotz hochwertiger Ausstattung wie Vibramsohlen oder wasserdichtes, atmungsaktives Sympatex, fallen die Preise erstaunlich günstig aus. Die Bandbreite reicht vom stabilen Trekkingstiefel (Explorer-Serie) bis zum schicken Leichtschuh.

Scarpa Marmolada Pro OD Trekkingstiefel

Scarpa fährt beim Trekkingstiefel Marmolada Pro OD geballtes Know-how auf – angefangen vom Schaft aus Suede-Leder und L-Tech-Material bis hin zur wasserdichten OutDry-Membran. Die bewährte Sock-Fit-Konstruktion sorgt zudem dafür, dass der elegante Italiener wie angegossen sitzt. Viel Eindruck macht auch die Gewichtsangabe: 590 Gramm (Gr. 42) pro Schuh.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Messe-Neuheiten für 2017