Neue Ausrüstung von der ISPO 2017 in München

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralf Bücheler ISPO Award 2017

ISPO 2017: Wild Country Revo

Das neue Sicherungsgerät von Wild Country verbindet Sicherheit mit genialem Seil-Handling. "Das Revo ist der nächste Schritt hin zum Heiligen Gral smarter Sicherungssysteme," so das Fazit der ISPO-Award-Jury.

ISPO 2017: Anticonf Snowboard

Das junge Schweizer Startup Anticonf entwickelte ein Snowboard, das vorallem durch Nachhaltigkeit überzeugt – allerdings ohne Nachteile bei der Qualität. Gebogene Bambus-Stringer sollen Be- und Entlastung durch die Füße auf die Kanten leiten, Gewicht spart das Snowboard durch den Einsatz von Kork mit Flachsfasern. Dadurch soll zudem eine sehr gute Dämpfung entstehen. Ein Sportgerät ganz nach dem Motto: Greener, lighter, stronger!
(ISPO Brandnew Award-Gewinner - Hardware Winter, www.anticonformiste.ch)

ISPO 2017: Deuter Astro und Astro Pro

Bei den neuen Deuter Daunenschlafsäcken Astro und Astro Pro kommen trapezförmige Kammern zum Einsatz, die optimale Wärmeisolation garantieren sollen. Die aufwändige "Trichterform" soll die Daunen perfekt in Position leiten, so dass keine leeren Bereiche - und somit potenzielle Kältebrücken - entstehen. Die eingesetzten Daunen sind nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifiziert. Dabei muss die gesamte Produktions - und Lieferkette vom Küken über die gesäuberten Daunen bis zum fertigen Schlafsack im Sportgeschäft nachvollziehbar sein. Die Daunenschlafsäcke Astro bieten Füllgewichte von 250, 400 und 550 Gramm Daune, jeweils in den Größen Regular und Large. Die Daunenschlafsäcke Astro Pro wird es ab Ende 2017 mit 400, 600, 800 und 1000 Gramm Füllung, jeweils in Regular und Large geben. In der Damenversion SL werden die Astro Pro mit 400, 600 und 800 Gramm Daunenfüllung angeboten.

ISPO 2017: Arva Reactor 15

Arvas Reactor 15 ist ein Rucksack mit 15 Litern Packvolumen und Lawinenairbag. Er wiegt gerade einmal 1,6 kg. Der Lawinenairbag (150l) ist mit einem doppelten Aufblassystem verbunden und wiegt 790 Gramm. Ebenfalls neu: Der Arva Rescuer 32, ein Skitouren-Rucksack für ein bis mehrtägige Touren mit besonders leichtem Zugriff auf die Notfallausrüstung.

ISPO 2017: BCA Float 2.0 System

Die Lawinenairbags "Float" von Backcountry Access (BCA) sind vielen Skitourengehern und Freeridern bekannt - nun folgt mit dem neuen Float 2.0 System die nächste Evolutionsstufe in Sachen Lawinenairbags. Verbaut wird das System erstmals im neuen BCA Float 27 Speed Rucksack, der nun wesentlich leichter ist und trotz kompakter Außenmaße viel Stauraum bieten soll. Zusammen mit einer um ein Drittel geschrumpften Druckluftkartusche bringt der Float 27 Speed trotz seines ausgewachsenen Volumens nur rund 2,5 Kilo auf die Waage (nur Rucksack ohne Float 1.336 g). Das gesamte System passt nun ins Airbag-Fach oben am Rucksack, das Hauptfach bleibt frei.

ISPO 2017: BCA Skitouren-Equipment

Außer den Float Lawinenairbags hat BCA natürlich die komplette Palette an Lawinennotfallausrüstung am Start: Sonden, Eispickel-/Schaufelkombinationen, Tracker LVS-Geräte, Wintersportrucksäcke, verstellbare Skistöcke und Schaufeln, darunter auch die neue BCA RS+ EXT, die sich im Handumdrehen auch in einen Notfallschlitten umbauen lässt, um beispielsweise einen verunglückten Skifahrer abzutransportieren.

ISPO 2017: Bootdoc BD 3D Scanner Vandra

Das Top-Produkt 2017 im Segment Ski ist der BD 3D Scanner Vandra von Bootdoc (www.boot-doc.com), mit dem sich Skifahrer-Füße genauestens vermessen und später anpassen lassen. Das neue Gerät ermittelt zahlreiche Messdaten einschließlich Risthöhe, Knöchelumfang, Fußlänge und -breite und berücksichtigt das fahrerische Können. Die Daten definieren dann innerhalb von Sekunden die in Frage kommenden Skischuhe und Einlegesohlen.

ISPO 2017: Flying Tent Hängemattenzelt

Unter Outdoor-Fans hat sich das Wurfzelt längst durchgesetzt – fast alle kennen das Prinzip. Das junge Unternehmen "flying tent" hat sich an der Idee des Wurfzelts orientiert, seinem Produkt allerdings noch eine Funktion hinzugefügt: die der Hängematte. Ab sofort ist die Angst vor eindringendem Regenwasser Geschichte, denn das flying tent hängt in der Luft. Natürlich kann das Zelt auch am Boden aufgebaut werden. Witziges Detail: Wer das Zelt bei Regen tragen muss, kann das im wahrsten Sinne des Wortes. Es dient auch als Poncho.
(ISPO Brandnew Award-Gewinner - Hardware Summer, www.flyingtent.com)

ISPO 2017: Deuter Rise und Rise lite

Deuter stellt unter anderem auch die neuen Rucksack-Modelle Rise und Rise lite, sowie die entsprechenden Damen-Versionen für Wintertouren vor. Der Deuter Rise bietet ein erweiterbares Volumen von 34 Liter, in der Damen-Version SL 32 Liter. Der Rise lite nimmt 28 Liter auf (Damen: 26 Liter). Beide besitzen zahlreiche, abnehmbare Befestigungsmöglichkeiten für Ski, Schneeschuh und Co.

ISPO 2017: Deuter Gravity Rock & Roll 30

Deuter Gravity heißt die neue Taschenserie von Kletterern für Kletterer. Dazu gehören unter anderem auch der Alpinrucksack Deuter Gravity Rock & Roll 30, der leichte Deuter Pitch, der Deuter Haul (ein Hybrid aus Haulbag und Rucksack) und fünf verschiedene Chalk Bags, einer speziell fürs Bouldern.

ISPO 2017: Colltex Combin Fell

Colltex stellt sein neues Skifell "Combin" vor und verspricht 30% weniger Packmaß. Es besteht aus 100% Mohair. Ebenfalls neu für 2017: Das Skifell "Clariden", ein Skifell ohne Kleber aus 65% Mohair und 35% Polyamide.

ISPO 2017: Fimbulvetr Tankr

Aus dem Hardware-Bereich erhielt dieses Jahr der Schneeschuh "Tankr" des norwegischen Labels Fimbulvetr die Eco Achievement-Auszeichnung. Jury-Statement zum Tankr von Fimbulvetr: "Ein Paradebeispiel für Design als Ausgangspunkt für die Nachhaltigkeit von Produkten. Sichtbar am Material, der lebenslangen Garantie und Reparatur-Möglichkeit." Preis für die Schneeschuhe: 300 Euro

ISPO 2017: Goal Zero Ladegeräte

Goal Zero erweitert 2017 seine Yeti-Produktfamilie um neue portable Energiespeicherlösungen und Solar-Paneele. Neu sind u.a. die tragbare Ladestation Goal Zero Yeti 3000 Lithium sowie der Benzin-Generator Goal Zero Yeti Fuel (drittes Quartal 2017). Besucher können auf der ISPO Munich außerdem auch die kleineren Lithium-Generatoren ausprobieren: den Yeti 400 Lithium und den Yeti 1400 Lithium (siehe Bild), die schon ab April in Europa verfügbar sein werden.

ISPO 2017: Petzl Altitude

Der neue Petzl Altitude Hochtourengurt ist ultraleicht und kompakt. In Größe S/M kommt er auf 150 Gramm. Er besitzt zudem zwei Halterungen speziell für Eisschrauben - ideal für alle Skihochtouren mit Gletscherquerung.

ISPO 2017: Gregory Alpinisto Rucksäcke

Mit dem Alpinisto präsentiert Gregory zur Wintersaison 2017/18 einen in zwei Größen erhältlichen Alpinrucksack für jede Jahreszeit. Dank zahlreicher praxistauglicher Features lässt er sich im Handumdrehen den persönlichen Bedürfnissen anpassen - egal ob beim Eisklettern, Skitouren oder beim Bergsteigen. Für eine optimale Lastverteilung soll das neue Fusion Flex Tragesystem sorgen. Den aufgefrischten Gregory Alpinisto gibt es als 35 Liter-Rucksack (1500 g, 200 Euro) und als 50 Liter-Variante (1560 g, 220 Euro) ab September 2017 in den beiden Farben Lichen-Green und Zest-Orange.

ISPO 2017: GSI Glacier Stainless Microlite

Mit der Glacier Stainless Microlite stellt GSI Outdoors für 2017 die derzeit leichteste Edelstahl-Vakuumisolierflasche vor. Die 0,5 Liter-Version soll nur 224 Gramm wiegen und den Tee, Kaffee, Wasser o.ä. rund acht Stunden lang warm bzw. kalt halten. Praktisch: der mit einer Hand bedienbare, verriegelbare und auslaufsichere Deckel der Trinkflasche. GSI wird die Flasche bereits ab Frühjahr 2017 in zwei Größen (0,5 bzw. 0,72 Liter) und sechs Farben anbieten.

ISPO 2017: Katadyn BeFree

Der Katadyn BeFree Wasserfilter wiegt nur 59 Gramm. Sein EZ-Clean-Membran aus 0.1 Hohl-Micron verwandelt Wasser aus natürlichen Quellen in sauberes, sicheres Trinkwasser. Dank der schnellen und einfachen Pflege der EZ-Clean Membrane hat man mit dem BeFree Filtersystem außerdem lang Freude. Einfach den Behälter mit Wasser füllen, Deckel drauf und den Schmutz ausschütteln. Oder die EZ-Clean Membrane herausschrauben und im Fluss oder See schwenken. Der robuste und angenehm weiche Trinkbeutel benötigt kaum Platz. Einfach zusammenfalten und los!
Bereits im Handel erhältlich - Preis: 45 Euro

ISPO Award 2017: Kathmandu Terrane Adapt Pack

Ein weiteres Ausrüstungs-Highlight auf der Messe ist das Terrane Adapt Pack von Kathmandu - ein Reiserucksack, der sich dank adaptierbaren Rollen schnell zur Trolley-Tasche umfunktionieren lässt. Die ergonomischen C3 Adapt Gurte sollen bequemes Tragen garantieren und die Räder sollen auf allen Oberflächen rollen, von glatten Flughäfen zu holprigem Kopfsteinpflaster.

ISPO 2017: Petzl Ride

Ebenfalls neu für 2017: Das Petzl Ride Eisgerät, das gerade einmal 240 g wiegt. Optimal für den Einsatz auf Gletschern und in steilen Rinnen.

ISPO 2017: Klean Kanteen Vacuum Insulated Reflect

Eine robuste Flasche ohne Lackierung und ohne Plastik. Die Materialien, die bei dieser Flaschen-Serie zum Einsatz kommen sind Edelstahl, Bambus und Silikon. Durch die doppelwandige Vacuumisolierung soll die Flasche ihren Inhalt für lange Zeit auf der gleichen Temperatur halten. Sie soll zudem vollkommen BPA-frei sein.

ISPO 2017: Korua Shapes Tugboat

Im Segment Action-Sports sorgte dieses neuartige Snowboard für Aufsehen: das Tugboat von Korua Shapes. Die große Nose soll extremen Auftrieb geben. Die starke Abschrägung mit einem Kipp-Punkt auf der 3D-Base macht es laut Hersteller einfach, die Kanten einzusetzen. Die Low-Profile-Kanäle sollen bei hohen Geschwindigkeiten Stabilität und Grip garantieren. Preis: 449 Euro

ISPO 2017: Primus Primetech Stove Set

Im neuen Primetech Stove Set vereint Ausrüstungs-Spezialist Primus alles, was Outdoor-Köche auf ihren Skitouren, Trekking- oder Wandertrips von einem guten Kochersystem erwarten. Das Set ist leicht, gut zu regulieren und sparsam. Es kommt bereits im März 2017 auf den Markt. Preis: 140 Euro.

ISPO 2017: Mammut Barryvox S

Das Mammut LVS-Gerät Barryvox erhält zur Wintersaison 2017/2018 ein Update: die neuen Lawinen-Suchgeräte Mammut Barryvox S und Barryvox sollen vor allem mit ihrer intuitiven Bedienung und einer der größten Empfangsreichweiten auf dem Markt punkten. Die Mammut-Entwickler sind sich jedenfalls sicher: Top-Leistung und einfache Bedienung des neuen Barryvox S sollen gerade unter Stress die entscheidende Zeitersparnis bringen! Außerdem neu am Stand von Mammut: der leichte Airbagrucksack Flip Removable Airbag 3.0, die besonders klein verpackbare Sonde Probe 240 short, die Lawinenschaufel Mammut Alugator Light und ein Vorgeschmack auf die komplett überarbeitete Eiger Extreme-Kollektion.

ISPO 2017: Mammut Lawinenrucksack Flip Removable Airbag 3.0

Mit einem Gewicht von unter zwei Kilo bietet der leichte Flip alles, was von einem professionellen Airbagrucksack erwartet wird: Das extrem leichte Airbag System 3.0, eine spezielle Fronttasche für die Lawinensicherheits-Ausrüstung und eine separate Radio-Pocket, die ein Funkgerät aufnimmt.
Volumen: 20 Liter (22 L ohne Airbag 3.0 System).
Farbe: graphite
Gewicht: 1.910 g (mit Airbag und Carbon-Kartusche / 900 g ohne Airbag)

ISPO 2017: Mammut Xeron Courier Rucksack

Mit dem Xeron Courier 20/25 hat Mammut einen Rucksack entwickelt, der funktional und doch alltagstauglich sein soll. Er verbindet tolle Features für Alltag und Reisen mit dem modernen Design eines Kurier-Rucksacks. Beim Reisen, Wandern oder Shoppen soll der Träger dank dem grossen Rolltop-Verschluss schnellen Zugriff zu Reiseführer, Proviant oder Portemonnaie haben. Für Büroangestellte oder Studenten hat es ein separates, gefüttertes Laptop-Fach. Erhältlich ist der Rucksack ab Herbst 2017 mit 20 und 25 Liter Volumen (800 / 1150 Gramm), wobei die größere Variante mit einer Rückenplatte für optimalen Stand und Festigkeit ausgestattet ist.

ISPO 2017: Nzero Waxes for Snow Sports

100 % nachhaltig ist auch die Produktreihe fester und flüssiger Wachse aus dem Hause Nzero (www.nzerowax.com). Sie stellen eine umweltfreundliche Alternative zu den üblichen Wachs-Produkten auf Paraffin-, Fluor- und / oder Petroleumbasis dar. Keine andere Marke in Europa benutzt diese Inhaltsformel. Geprüft wurden sie laut ISPO-Angaben bereits in unterschiedlichsten Schnee- und Wetterverhältnissen von verschiedenen Nutzertypen.

ISPO 2017: Yo Yo Mats Matten

Ob beim Yoga in der Halle oder beim Freeletics-Training draußen: Als erstes hat man immer das Problem mit der Fitnessmatte, die sich nicht vernünftig auslegen lässt und hinterher mühsam wieder zusammen gerollt werden muss. Die YoYo Mats Matten von Erfinder Aaron Thornton dagegen rollen sich selbst ein und bleiben auch auf dem Boden zuverlässig liegen. Die Idee kam dem Gründer durch ein sich selbst aufwickelndes Armband. Eine echte Innovation für alle Yoga- und Fitness-Fans.
(ISPO Brandnew Award-Gewinner - Kategorie Accessories, www.yoyomats.com)

ISPO 2017: Oakley Fall Line Brille

Die Oakley Fall Line ist das neueste Mitglied der Line Series von Oakley, einer Kollektion von Skibrillen mit zylindrischen Scheiben - für ein noch größeres Sichtfeld. Bei dieser neuen Brille, die zur Wintersaison 2017 auf den Markt kommt, werden außerdem die Kontraste optimiert und das Erkennen von Konturen, Buckeln und Strukturen im Schnee erleichtern sollen. Dank der Ridgelock-Technologie von Oakley ist das Austauschen der Scheibe schnell und einfach zu erledigen, dennoch soll die Scheibe absolut dicht abschließen. Mit ihrer mittleren Passform ist sie für eine große Bandbreite an Gesichtsformen optimiert - und seitliche Aussparungen im Rahmen machen sie kompatibel mit den meisten Korrektionsbrillen.

ISPO 2017: Ortovox Ascent 32 Skitourenrucksack

Mit 800 Gramm ist der Ascent 32 ein sehr leichter und gut durchdachter Skitourenrucksack mit einigen interessanten Detaillösungen.

ISPO 2017: Ortovox Kodiak Lawinenschaufel

Ortovox hat die Lawinenschaufel Kodiak verbessert und stellt sie auf der ISPO 2017 in München vor.

ISPO 2017: Sweet Protection Scalpel Backpack

Ein Freeride-Rucksack mit vielen Features. Zum Beispiel einer isolierten Trinkblase.

ISPO 2017: Sweet Protection Trooper MIPS

Der Trooper MIPS ist ein Freeride-Helm mit spezieller MIPS-Technologie, die den Kopf bei Aufprall vor rotierenden Kräften beschützen soll.

ISPO 2017: Tatonka Yukon 70

Tatonka bringt eine überarbeitete Variante des Trekkingrucksacks Yukon mit auf die ISPO 2017.

ISPO 2017: Tatonka Cycle Pack

Außerdem wird es das Cycle Pack von Tatonka zu sehen geben.

ISPO 2017: Thule RoundTrip Boot Backpack

Hier werden Ski-Fans glücklich: Der Thule RoundTrip Boot Backpack bietet 60 Liter Volumen und jede Menge Fächer für Skischuhe, Helm, Brille, Handschuhe etc. - so dass am Ende alles perfekt verstaut ist. Erhältlich ab August 2017. Preis: ca. 100 Euro.

ISPO 2017: Zanier Xtreme.XGX

Der Fünf-Finger-Handschuh Xtreme.XGX aus Ziegenleder erbt den traditionsreichen Namen vom bisher bekannten und beliebten Fäustling übernommen und soll dieses Jahr durch hervorragendes Gefühl und besten Griff dank Mikrofaser-Innenhand mit Silikondruck sorgen.

ISPO 2017: Zanier Heat.ZX 3.0 und Hot.ZX 3.0

Für die Wintersaison 2017/18 hat Zanier auch seine Heiztechnologie weiterentwickelt. Bei der mittlerweile dritten Generation der Modelle Heat (im Bild links) und Hot (im Bild rechts) verwendet der Osttiroler Handschuh-Spezialist eine neue Heiztechnologie mit einem neuen Akku, der direkt im Bund auf der Oberhand platziert wird. Damit soll beim Heat.ZX 3.0 und Hot.ZX 3.0 ein noch besserer Tragekomfort möglich sein. Speziell für Damen bietet Zanier mit dem Serfaus.ZX ebenfalls einen beheizten Handschuh an.
Mehr zu dieser Fotostrecke: ISPO 2017: Neuheiten und Awards