Bekleidung - Highlights der OutDoor-Messe 2014

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Allroundjacke Montane Rock Guide 2015

Montane Rock Guide Jacket

Wer eine Allroundjacke für Ganzjahrestouren in Fels und Eis sucht, könnte bei der Montane Rock Guide fündig werden. Die Softshell-Jacke aus wind- und wasserabweisendem, extrem atmungsaktivem Pertex Microlight Stretch soll wie eine zweite Haut anliegen, aber selbst bei Armbewegungen über Kopf nicht verrutschen. Außerdem bietet der Kragen im Kinnbereich ein innovatives Detail: Der Kinnriemen des Kletterhelms lässt sich durch kleine Öffnungen fädeln und sauber schließen, falls der Helm über der Kapuze getragen wird. Zwei geräumige, hochgesetzte Taschen, über die sich die Belüftung des Jackets steuern lässt, runden die Ausstattung des Montane Rock Guide ab.

Marmot Crux Jacket

Marmot präsentiert ein Fülle von Neuheiten im Hard- und Softshellbereich. Highlight ist das Marmot Crux Jacket, eine Funktionsjacke mit mikroporöser Membran ("NanoPro"-Technologie), die einen Luftaustausch zwischen Haut und Stoffaußenseite ermöglicht und so das Innenklima im grünen Bereich hält, so Marmot. Gemacht ist die Marmot Crux Jacket für alpine Abenteuer - dabei wiegt die Stretchjacke nur 240 Gramm - trotz Verstärkungen an den Schultern. Ebenfalls zu sehen: eine neue Softshellhose aus Schoeller Double Weave sowie zahlreiche Polartec-Fleece-Styles für kühlere Tage. Auch für Kletterer ist etwas dabei: für Männer die Marmot Mono Pant und für Frauen die Marmot W's Leah Pant, beide mit UPF 30 und hohem Stretchanteil. Ein Hingucker sind die neuen Marmot Force-Zelte: ultraleicht und frei stehend.

Outdoor Research Deviator Hoody

Was gibt's Neues bei Outdoor Research? Das Outdoor Research Deviator Hoody, eine leichte Kapuzenjacke für kühle Tage in der bewährten Hybrid-Mapped-Konstruktion. Dabei kombinieren die US-Amerikaner unterschiedliche Materialien in verschiedenen Körperzonen. Polartec Alpha etwa soll für mollige Wärme im Frontbereich sorgen. Am Rücken, an den Ärmeln und an der Kapuze transportiert Polartec "Power Dry High Efficiency" Feuchtigkeit nach außen und stellt damit hohen Tragekomfort sicher. Das schnell trocknende Outdoor Research Deviator Hoody kommt auch in einer Version für Damen in die Outdoor-Läden.

Rab Flashpoint Jacket

Auch 2015 folgt der britische Ausrüster Rab dem Trend zu immer leichterer Ausrüstung. Das zeigt schon eins der Highlights der Kollektion: das Rab Flashpoint Jacket bringt gerade mal 180 Gramm auf die Waage. Ein leichtes, atmungsaktives 7-Denier-Nylon-Material, die minimalistische Nahtführung mit Micro-Nahttapes und ein schlanker Schnitt machen's möglich. Trotzdem geizt die wetterfeste Dreilagenjacke Rab Flashpoint Jacket nicht mit pfiffigen Details: angefangen von einer Helm-kompatiblen Kapuze mit flexiblem Schirm bis hin zur Brusttasche mit wasserabweisendem Reißverschluss. Die Belüftung der Jacke lässt sich an den Ärmelbündchen über Velcro-Klettverschlüsse regulieren. Praktisch: ein kleiner, leichter Packsack, der im Preis von 250 Euro enthalten ist.

Mountain Equiment Kinesis Jacket

Unter den vielen Neuheiten am Stand von Mountain Equipment sticht vor allem eine heraus: das Mountain Equipment Kinesis Jacket. Die hochfunktionelle Hybrid-Softshell kombiniert eine neue, leichte Version des sehr atmungsaktiven und gut isolierenden Polartec Alpha mit einem feinen, Feuchtigkeit transportierenden Waffelfleece an Ärmeln und Kapuze. Bergtaugliche Detaillösungen wie Zwei-Wege-Frontzip und helmtaugliche Kapuze machen die Jacke zur Topwahl für Alpinisten. Das Gewicht gibt Mountain Equiment mit 325 Gramm (Größe L) an, den Verkaufspreis mit 190 Euro. Ebenfalls zu sehen: neue Hosen, das hauchdünne, leichte (310 g) Klettersoftshell-Squall sowie eine neue Serie an hochwertigen Mountain Equiment-Kunstfaserschlafsäcken.

Gentic Magic Wood

In den Neunzigern gehörte Gentic zu den Outdoor-Kultmarken. 2015 wird das Label Gentic neu aufgelegt. Dabei besinnt man sich auf seine Wurzeln im Klettersport. Den Anfang machen lässige Styles, die Komfort und Bewegungsfreiheit bieten – ideal zum Bouldern, Sichern oder fürs Café. Bei der Gentic Magic Wood handelt es sich um eine enge Herren-Stretchjeans, die Damenhose Buttermilk besteht aus dickem Baumwoll-Canvas.

Ortovox Vintage Cargo Pants

Ortovox setzt bei seiner neuen Berg- und Wanderhose Vintage Cargo auf einen innovativen Materialmix aus Cordura und Merinowolle. Das für seine Strapazierfähigkeit bekannte Cordura sorgt für Stabilität, die feine Wolle für Gemütlichkeit und angenehmes Klima. Damit die Hose bei Schmuddelwetter nicht feucht wird, lässt Ortovox das Mischgewebe mit ecorepel beschichten, einem PFC-freien Schmutz- und Wasserschutz. Gute Nachrichten auch für hitzige Gemüter: Die Ortovox Vintage Cargo gibt es auch als lässige Shorts. Ganz aus Merinowolle ist eine weitere Neuheit: das Ortovox Rock'n'Wool Double Check Shirt. Das Wanderhemd im angesagten Karo-Look aus reiner Merinowolle ist so leicht und luftig, dass es seinem Träger auch im Sommer eine wohltemperierte Bergtour bescheren soll. Weiterer Clou: Das Hemd knittert nicht, ist pflegeleicht und lässt sich in der Maschine waschen.

The North Face M FuseForm Orginator Jacket

Dem amerikanischen Hersteller The North Face ist es beim M FuseForm Orginator Jacket erstmals gelungen, verschiedene Textilien und Fasern unterschiedlicher Stärke im Webprozess einzuschießen – und zwar an den unterschiedlichsten Stellen. Diese "Fuseform Construction" genannte Technik ermöglicht es, verschieden starke Materialflächen ohne Naht oder Klebverbindungen herzustellen, was nicht nur den Sitz, die Haptik und Geschmeidigkeit verbessert, sondern auch die Wasserdampfdurchlässigkeit - da die Fläche von nicht und weniger atmungsaktiven Nähten und Materialüberlappungen minimiert wird.

Berghaus Hyper Smock 2.0

Mit dem Berghaus Hyper Smock 2.0 ist es Berghaus gelungen, das Gewicht seines ohnehin schon ultraleichten Vorgängers noch einmal deutlich zu reduzieren. Die atmungsaktive und wasserdichte (15.000 Millimeter Wassersäule) Funktionsjacke wiegt in der Größe L sagenhafte 76 Gramm. Um dieses Gewicht zu erreichen, setzt Berghaus auf ein 10 Denier dünnes Nylongewebe sowie auf 10 Millimeter schmale Tapes. Zumal sich die Ultraleichtjacke Berghaus Hyper Smock 2.0 trotz ihres minimalistischen Konzepts erstaunlich bequem trägt, über den Frontzipper ausreichend belüften lässt, eine Reißverschlusstasche bietet und mit gutem Kapuzensitz überzeugt.

Haglöfs L.I.M. Wind Pull

"Das leichteste Bekleidungsstück, das wir je hergestellt haben", sagt Haglöfs über den L.I.M. Wind Pull. Sensationelle 65 Gramm soll der Windbreaker Haglöfs L.I.M. Wind Pull nur wiegen. Bei der wasserabweisenden Ausrüstung verzichtet Haglöfs sogar gänzlich auf schädliches PFOS und PFOA. Vorbildlich! Wer's etwas robuster braucht, findet im Haglöfs Grym Jacket aus dreilagigem Gore-Tex Pro (80 Denier) eine strapazierfähige Alternative. Die Regenjacke punktet zudem mit durchdachten Details wie einer verstellbaren Kapuze, wasserdichten Reißverschlüssen, Belüftungsschlitzen und diversen Taschen. Zu den weiteren Highlights am Stand zählen die leichten Schlafsäcke Haglöfs LIM Down und Haglöfs LIM Synthetik für Speedhiker.

Houdini Swifty Tee

Die Bekleidung der schwedischen Marke Houdini soll sich möglichst vielseitig einsetzen lassen, etwa zum Wandern, Trekking und Laufen. Das gilt auch fürs Damenshirt Houdini Swifty Tee und das entsprechende Herrenshirt Houdini Vapor Tee. Gefertigt aus weichen, luftigen und schnell trocknenden Stoffen, versprechen sie Komfort und ein sehr angenehmes Klima.

Norrona Bitihorn Alpha 60 Jacket

Auch die überarbeitete Norrona Bitihorn-Serie steht für sehr leichte, klein verpackbare Ausrüstung für sportliche Touren. Highlight der Kollektion: das Norrona Bitihorn Alpha 60 Jacket. Hier kombiniert Norrona das federleichte wind- und wasserabweisende Material der Norrona Bitihorn Aero 100 mit einem dünnen Polartec-Alpha-Futter – die perfekte Kombi für anstrengende Touren bei eisiger Witterung. Beim Norrona Bitihorn Dri3 Jacket handelt es sich um die leichteste Dreilagenjacke im Norrona-Programm. Trotz Pitzips wiegt sie nur 315 Gramm, das Material ist geschmeidig und hoch atmungsaktiv. Die entsprechende Hose heißt Norrona Bitihorn Dri3 Pants.

Carinthia G-Loft ISG Jacket

Carinthias neustes Meisterstück soll den Tragekomfort einer Softshell mit der Isolation einer Kunstfaserjacke verbinden. Der Rumpf des Carinthia G-Loft ISG Jacket (750 g) besitzt eine Füllung aus G-Loft Iso+ (40 g/m2), die sich fast so weich wie Daune anfühlt und zu den leistungsstärksten Kunstfaserfüllungen am Markt zählt. An Armen, Kapuze (abnehmbar) und Schultern kommt ein wasserabweisendes Dreilagen-Softshellmaterial zum Einsatz. Die üppige Ausstattung inklusive Pitzips rundet das Gesamtpaket der Carinthia G-Loft ISG Jacket ab.

Adidas Terrex Agravic Package

Adidas beeindruckt mit einer Fülle innovativer Neuheiten. Zum Beispiel das Adidas Terrex Agravic Package, ein ultraleichtes, fünfteiliges Ausrüstungspaket, bei dem alle Produkte optimal aufeinander abgestimmt sind. Die Basis bilden die Adidas Terrex Agravic Shorts aus elastischem Pertex Equilibrium und das Terrex Agravic Tee. Das T-Shirt-Material besteht zu gleichen Teilen aus Merinowolle und der Thermocool-Synthetikfaser und soll ein top Klima bieten. Als schnellen Windschutz lässt sich der Adidas Terrex Agravic Windlatz überwerfen - ohne den Rucksack abnehmen zu müssen. Mehr Reserven bieten der Adidas Terrex Agravic Windbreaker und die Adidas Terrex Agravic Weste aus Pertex Equilibrium. Alle Teile sind auch einzeln erhältlich. Der nur 560 Gramm schwere Multifunktionsschuh Adidas Terrex Boost stellt die ideale Ergänzung dar: Die aus dem Laufbereich stammende Boost-Dämpfung garantiert eine energiesparende Fortbewegung.

Yeti Strato

Yeti will mit seiner neuen Daunenjacke Strato Leichtgewichtsfans zum Schwärmen bringen: Mit 165 Gramm gehört die Yeti Strato zu den leichtesten Daunenjacken der Welt. Möglich macht dies unter anderem das "Next-to-nothing"- Gewebe, es wiegt pro Quadratmeter nur 19 Gramm, lässt aber dennoch keine der Daunen entweichen. Der Preis liegt bei 450 Euro.

Schöffel Everywear Outdoor-Bekleidung

Das Traditionsunternehmen Schöffel brennt in dieser Saison wieder ein Feuerwerk an Neuigkeiten ab. In der Bekleidungslinie Schöffel Everywear gibt es neben neuen Farben ein ZipIn-System, das die Everywear-Funktionsjacken noch mehr als bisher für jeden Tag und für jede Gelegenheit tauglich macht. Kommt der Regen besonders dicke, ergänzt die neue Schöffel Everywear-Regenhose das Ensemble. Auch Modebewusste kommen auf ihre Kosten: Die Allwetterjacke gibt es ab diesem Jahr auch als Kurzmantel. Gute Nachrichten für Eltern: Schöffel bringt eine neue Kollektion für Kinder.

Black Diamond Hot Forge Hybrid Hoody

Der Bergsportprofi engagiert sich für 2015 stärker im Bereich Wandern und Trekking. Eines des Highlights: das Black Diamond Hot Forge Hybrid Hoody. Dank der Mischung aus Primaloft Gold Down und synthetischer Primaloft-Gold-Isolierung verspricht das Black Diamond Hot Forge Hybrid Hoody ein hohes Maß an Wärmeleistung und Komprimierbarkeit, ohne aber viel zu wiegen: 410 Gramm. Camper und Trekker können sich auf die Black Diamond Ember Power Light freuen - eine kaum 100 Gramm schwere Lampe mit Lithium-Polymer-Akku. Neues auch von der Trekkingstock-Front: Zukünftig gibt es den ultraleichten, jetzt per FlickLock-Pro höhenverstellbaren Black Diamond Distance Carbon Pole FLZ.

Maier Sports Solveig

Praktisch: Die Damenfunktionsjacke Maier Sports Solveig und die vergleichbare Herrenjacke Maier Sports Jacob bieten ein anknöpfbares Rucksackregencape. Dieses hält den Rucksack im Gegensatz zur klassischen Regenhülle garantiert trocken. Gefertigt aus wasserdichtem, atmungsaktivem und PFC-frei imprägniertem Mtex, schützen die Maier Sports-Jacken auch die Umwelt.

Eider Target Knit Jacket 2.0

Eider setzt beim neuen Target Knit Jacket 2.0 auf Gore-Tex Active Knit Cloudy. Dadurch ist die Jacke besonders geschmeidig und wiegt trotz guter Ausstattung mit Kapuze und Brusttasche keine 300 Gramm. Darüber hinaus zeigen die Franzosen neue Hosen und mit dem Eider Power Hoody eine neue Softshelljacke.

Lundhags Anjan

Neue Shirts, Skirts, Shorts und Schuhe zeigt Lundhags im Skandinavien Village. Etwa das Lightweight-Shirt Lundhags Anjan. Es besteht aus Viskose (45 Prozent) und Bambus(55 Prozent) und verspricht dadurch Kühlung an heißen Tagen sowie eine kurze Trockenzeit. Deutlich technischer gibt sich das Lundhags Aumen, ein Shirt aus Lundhags Polycotton(LPC) mit Stretch- und Mesheinsätzen. Ebenso die Authentic Shorts: LPC Eco und Schoeller Stretch steht für ein gutes Hautgefühl und hohe Bewegungsfreiheit. Auch der neue Lundhags Lykka W's Skirt überzeugt – mit LPC als Grundgewebe und Stretchpanels für top Bewegungsfreiheit. Last, but not least: der Lundhags Mira W's Light Mid und Lundhags Jaure Light Mid - zwei neue Hikingschuhe im Mid-Cut-Style.

Scott Trail Tech

Wanderer und Speedhiker können sich über die neuen, besonders leichten und extrem schnell trocknenden "Trail Tech"-Shirts und -Shorts vom amerikanischen Outdoor-Spezialisten Scott. Nur 90 Gramm wiegt das Scott Trail-Tech-Shirt in Größe L, 112 Gramm die entsprechende Hose. Das Scott Trail-Tech-Shirt verfügt über einen integrierten UPF30+- Schutz und macht dank 12 Prozent Elasthananteil jede Bewegung mit. Passend dazu gibt es die neue Windjacke Scott Trail Mtn 70 WB. Der federleichte Wetterschutz besteht aus feinstem 20D-DRYOzone und lässt sich in der Brusttasche verstauen. Ebenfalls neu: der Scott eRide Rockcrawler GTX Hikingschuh. Der extrem robust konstruierte Schuh besticht laut Hersteller mit einer enorm griffigen Sohle, die besonders auch auf nassem Untergrund haftet. Dank Gore-Tex-Membran eignet sich der eRide Rockcrawler GTX für den Ganzjahreseinsatz. 12 Millimeter Sprengung und eine dämpfende EVA-Zwischensohle sorgen für hohen Laufkomfort, die weit nach vorne reichende Schnürung ermöglicht eine akkurate Passform. Das Gewicht des in zwei Farben (Braun und Schwarz) erhältlichen Paars liegt bei leichten 840 Gramm.

Directalpine Guide Jacket

Im outdoor-Test überzeugte das Directalpine Guide Jacket mit perfekter Bewegungsfreiheit, geringem Gewicht und minimalistischer, aber hochfunktioneller Ausstattung inklusive langer Pitzips. Für die nächste Saison wird das Directalpine Guide Jacket im Detail verfeinert, das leichte, geschmeidige und hochatmungsaktive Dreilagenmaterial kommt weiterhin zum Einsatz.

Tech Buff

Buff bringt frischen Wind in die Sommerkollektion 2015. Etwa mit dem Headband Tech Buff, einem temperaturausgleichenden Stirnband mit Outlast- Technologie und 3M-Reflektoren. Buff setzt hier erstmals auf ein neues Bonding-Verfahren, das ohne störende Nähte auskommt. Es findet sich auch bei den neuen Helmet Linern Pro.

Sherpa Lakpa Rita

Die nepalesische Marke Sherpa hat ihre Trek&Travel-Linie ausgebaut: Zuwachs erhält sie in Form von funktionellen Shirts, Hemden und Blusen aus Baumwoll-Polyester-Mischgewebe sowie aus schnell trocknendem Dri Release. Die für Sherpa typischen Ornamentdrucke fungieren als Blickfang und verleihen den Shirts so einen authentischen Style. Weniger auf Style, mehr auf Funktion zielt die neue Sherpa Asaar: Die ultraleichte 2,5-Lagen Funktionsjacke aus Pertex Shield+ richtet sich an ambitionierte Bergsportler. Trotz guter Ausstattung mit helmtauglicher Kapuze und Taschen wiegt sie nur 250, in der Damenversion sogar nur 190 Gramm. Außerdem bietet Sherpa seine top Dreilagen-Event-Jacke Lakpa Rita jetzt auch in einer Frauenversion an.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Trends & News von der OutDoor-Messe: Info & Bilder