Klettern in Finale Ligure & Co

Levante - Klettern am Sandstein

Es muss nicht immer Kalk sein. Die Felsen um Sestri Levante bestehen aus Sandstein, die Routen sind relativ kurz.

Klettern in Ligurien spielt sich nicht nur in Finale und Oltre Finale ab, sondern auch östlich von Genua. Neben vielen Spots im Hinterland mit eher lokaler Bedeutung warten bei Sestri Levante fünf kleine Gebiete an der Küste auf Felsfreunde.

Das Besondere: Man klettert nicht am üblichen Kalk, sondern an sehr hartem Sandstein. Geboten wird das ganze Spektrum vom Plattenschleicher bis zu athletischer Kletterei. Jedes der Gebiete bietet Kletterstoff für einen oder mehrere Tage und hat seinen eigenen Charakter.

Moneglia etwa bietet Seacliffs mit sehr schönen Strukturen, und in Lastre de Riva ragen kurios aussehende Platten aus dem Wasser. Die Routen sind meist kurz. Wer es gerne länger hat, findet in Moneglia einen 12 Seillängen langen Quergang wenige Meter über dem Meer.

Fäcts zum Klettern in Levante Ligure:

Lage: 50 Kilometer östlich von Genua bei Sestri Levante und etwas südlich davon.

Unterkunft: An Pensionen etc. herrscht kein Mangel und in jedem der kleinen Orte gibt es Campingplätze, teilweise direkt bei den Klettergebieten (Sfinge, Moneglia).

Routen: Die fünf Gebiete umfassen knapp 200 Routen von 3 bis 7c, darunter sehr viele von 4 bis 6a. Das größe Gebiete mit über 70 Routen ist Punta Manara.

Auf der nächsten Seite: Klettern in Muzzerone

Mehr zum Thema:

20.11.2014
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe 09/2014