Klettern in Laos - Bilder vom Green Climber's Home

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Archiv Green Climber's Home Klettern in Laos

Leih-Kletterausrüstung

Nicht viel ist von der Leih-Kletterausrüstung nach dem Feuer übriggeblieben.

Green Climber's Home Laos

Das Green Climber's Home hatte auf ökologischen und sozialverträglichen Kletter-Tourismus gesetzt...

Bungalow-Bau

... die Initiatoren Uli und Tanja Weidner hatten die Bungalows in lokaler Tradition gebaut. Entfernung der Unterkünfte zu den Felsen: 10 Minuten zu Fuß.

Die Felsen von Pha Tham Kham

Die Klettermöglichkeiten in Pha Tham Kham sind umfangreich. Meistens ist der Kalk von überhängender Art.

Klettern in Laos

Tanja vom Green Climbers Home klettert "Phi Mai" (7a).

Mehrseillängen in Laos

Auch längere Routen gibt es: Uli in der zweiten Länge von "Fresh Air" (7b+).

Green Climbers Home

Das Gästehaus für Kletterer bestand aus kleinen Bungalow-Pfahlbauten...

Regenzeit in Laos

... die der lokalen Witterung angepasst waren.

Nach dem Feuer

Doch gegen Feuer waren die Holzbauten nicht gefeit...

Feuer im Green Climbers Home

... an Sylvester fing ein Gebäude Feuer und steckte das gesamte "Camp" in Brand.

Green Climbers Home

Das Green Climbers Home liegt nun komplett in Schutt und Asche.

Green Climbers Home

Um das Green Climbers Home wieder aufzubauen, fehlt es vor allem an Geld.

Klettern in Laos

Deshalb wenden sich Uli und Tanja an die Klettergemeinde mit der Bitte um Spenden.

Mehrseillängen klettern in Laos

Derzeit werden provisorisch Zelte installiert, damit interessierte Kletterer nach wie vor untergebracht werden können.

Safety Tipp

Abschließend noch den wichtigsten Sicherheitstipp fürs Klettern in Asien: Neben Partnercheck und weiteren Sicherheitsmaßnahmen sollte man immer in die Kletterschuhe schauen, bevor man sie anzieht, ob nicht vielleicht Insekten darin sind.
Mehr zu dieser Fotostrecke: "Green Climbers Home" in Laos abgebrannt - Spendenaufruf