Klettern im Frankenjura

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralph Stöhr Klettern im Frankenjura

Fränkischer Kalk

Die wichtigste Attraktion des Frankenjuras: Der Fels, die Löcher, dieser verführerische Kalk. Aber es gibt auch noch andere Faktoren...

Fränkisches Bier

... im Fränkischen. Zum Beispiel: Kellerbier. Doch bevor wir jetzt jeden einzelnen Kuchen der Fränkischen Schweiz aufzählen...

Klettern im Frankenjura

... zurück zum Wesentlichen: das Frankenjura gehört zu den besten Klettergebieten der Welt! Findet auch Benedikt Haager, der hier im "Killer" (10) unterwegs ist.

Breitenstein

Der fränkische Fels bietet Wände in allen Neigungen. Philipp Warda klettert das "Breitendach" (8+) am Breitenstein.

Weidlwanger Wand

Lou Zeidelhack klettert "Ton in Ton" (8+) an der Weidlwanger Wand in der Nähe von Auerbach.

Student

Am Student überwiegen "klassische" und schwere Linien: Kleine Griffe und wenige Haken erfordern engagiertes Klettern - wie hier von Dicki Korb in "Simon" (10-).

Ankatalwand

Das "Café Kraft" an der Ankatalwand ist mittlerweile aus verschiedenen Gründen berühmt. Auch wenn das namensgebende Café nicht mehr existiert - die gleichnamige Linie bleibt ein Testpiece (9).

Steil und hart

Berühmt ist das Frankenjura für seine steilen und Bizeps-fordernden Überhänge. Doch gibt es...

Bärenschlucht

... eine ganze Reihe an nahezu senkrechten Klettereien in allen Schwierigkeiten.

Wachbergturm

Benedikt Haager klettert den "Schiffsbug" (9).

Hart, härter, Fränkische

Und obwohl Rockstars aus aller Welt zur "Action directe" pilgern und im Fränkischen selbst unfassbar schwer geklettert wird...

Bouldern im Frankenjura

... ist doch erwähnenswert, dass das Fränkische auch in den mittleren Schwierigkeitsgraden von 5 bis 7 enorm viel zu bieten hat. Und: jawohl, im Frankenjura kann man auch Bouldern!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Kalk, Kuchen, Kellerbier - Klettern im Frankenjura