Teil des
KL Panico Schwäbische Alb Best of Panico

Medien - Gebietsführer

Schwäbischer Doppelpack: Führer Schwäbische & Uracher Alb

Der Panico Alpinverlag vollendet seine fünfbändige Alb-Enzyklopädie und legt noch einen Best-of-Band nach.

Mit der Neuauflage zu den Felsen der Uracher Alb sowie des Lautertals haben die Köngener Führermacher nun den letzten verbliebenen Teil der Schwäbischen Alb führertechnisch auf den neuen Panico-Standard angehoben: üppig mit guten Fotos bebildert, dazu sehr übersichtlich und informativ. Wie schon von den vier Bänden zu Ostalb, Lenninger Alb, Blautal und Donautal gewohnt, sind die Routen in den Topos farblich nach Schwierigkeit kodiert, alle Routen werden zudem verbal beschrieben, und die Zustiegsbeschreibungen sollten jeden ohne Irrungen zum Fels seiner Wahl führen. Beim Routenzuwachs ist dagegen nicht viel Neues im Vergleich zur letzten Auflage zu vermelden. Immerhin hat die junge Garde schwäbischer Kletterer für einige neue Routen in den oberen Graden gesorgt. Dem Generationswechsel am Fels trägt Altmeister Pasold mit seinen Co-Autoren Lukas Binder und Fritz Miller, Mitglieder des DAV Expeditionskaders und Reutlinger Lokalmatadoren, Rechnung.

Direkt bestellen beim klettern-Shop

KL Panico Uracher Alb
Panico
Neuauflage zu den Felsen der Uracher Alb.

Nun sollte man meinen, die Panico-Jungs würden sich mit der flotten Fertigstellung ihrer fünf Alb-Bände zumindest fürs Erste begnügen. Fehlanzeige: Sie schieben gleich noch einen Best-of-Band hinterher, der die 50 lohnendsten Felsen zwischen Aalen und der Zollernalb in gleicher Aufmachung, allerdings nicht ganz so üppig bebildert, versammelt. Macht das Sinn, zumal die Schwäbische Alb eher nicht zu den ersten Felsadressen des Kontinents zählt? Für eingefleischte Albkletterer, die auch den hintersten Winkel ihrer Heimat kennen lernen wollen, sicher nicht. Für gelegentliche Albkletterer, Vertikalnovizen und Auswärtige bietet der Band jedoch alles Nötige – und bewahrt sie vielleicht auch vor unerquicklichen Erfahrungen an einer der gar nicht so wenigen, eher obskuren Wände des „Ländles“.

Direkt bestellen beim klettern-Shop

Achim Pasold: Schwäbische Alb. Best of; Taschenbuch, 192 Seiten, komplett farbig; Panico Alpinverlag 2008; erhältlich im klettern-shop; Preis: 24,80 Euro
Achim Pasold et al: Uracher Alb; Taschenbuch, 192 Seiten, komplett farbig; Panico Alpinverlag 2008; erhältlich im klettern-shop; Preis: 19,80 Euro

Weiterlesen:

Zur Startseite
Shop Bücher & Co KL Fontainebleau 7+8-Führer Fontainebleau: Neue Auflage des 7+8 Topoführers Gebietsführer

Die neueste Ausgabe des 7+8-Führers für Fontainebleau von Bart van Raaij...

Mehr zum Thema Training fürs Klettern
kl-routenbau-boulder-schrauben-teaser-n-20190110SimonHofmann0051_StudioBloc (jpg)
Szene
KL Carlo Traversi wiederholt 'Meltdown' (5.14c)
Szene
KL Bouldern im Zillertal
Szene
kl-klettern-bouldern-unfallstatistik_2017-9 (jpg)
Szene