Kletterschuhe im Test

Testbericht: Rock Pillars Ozone

Foto: Redaktion klettern Test Kletterschuhe
Zu den getesteten Produkten

Auch der Velcro-Slipper Ozone zählt zu Rock Pillars 9a-Schuhen. Seine größte Auffälligkeit ist das straffe Gummiband über den Vorderfuß. Der Einstieg in den Schuh wird dadurch nicht leichter, ist man aber mal drin, sitzt der Fuß sehr stabil. Trotzdem ist die Zehenbox eher geräumig. Weniger Platz bietet die Ferse, wo das Fersenband sehr stramm anliegt. Und am Fels? Steht der Ozone recht sensibel auch auf kleinen Tritten. Er ist eher weich und zieht und hookt auch im Überhang gut.

Einsatzbereich: Bouldern und Sportklettern

Technische Daten des Test: Rock Pillars Ozone

Preis: 109,95 Euro
Obermaterial : Synthetik
Fütterung: ja
Sohlendicke: 4 mm
Sohle: Vibram XS Grip
Verfügbare Größen: 3 - 13 (UK)

Komfort

Sensibilität

Stehen Leiste

Stehen Reibung

Stehen Überhang

Hooken

Fazit

Der Ozone ist komfortabler als der Diamond, erreicht aber nicht dessen kompromisslose Performance. Für längere Sessions ist er besser geeignet.

Rock Pillars Ozone im Vergleich mit anderen Produkten

07.07.2010
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2010