Kletterschuhe im Test

Testbericht: Rock Pillars Moab Go

Foto: Magazin klettern
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Kann im Zehenraum drücken

Der mit Abstand preiswerteste Schuh unter den neuen Modellen ist der Moab Go. Und gemessen am Preis liefert er eine recht ordentliche Performance ab. Der lange, recht gerade Schnürer klettert sich überraschend sensibel, die Ferse hat – wie beim Rental – sehr guten Halt. Die fummelige Schnürung erlaubt ein Anpassen bis in den Zehenbereich. Dort geht es allerdings eng zu.

Technische Daten des Test: Rock Pillars Moab Go

Preis: 54,95 Euro
Obermaterial : Leder
Fütterung: ja
Sohlendicke: 4,00 mm
Sohle: Vision 227
Verfügbare Größen: 3 - 13 (UK)

Komfort

Sensibilität

Stehen Leiste

Stehen Reibung

Stehen Überhang

Hooken

02.07.2009
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2009