Kletterschuhe im Test

Testbericht: Millet Hybrid Lace

Foto: Volker Leuchsner Kletterschuh Hybrid Lace von Millet

Fotostrecke

Der Hybrid Lace ist keine Präzisionswaffe, kann dafür aber als Komfortschuh für lange Routen oder Klettersessions überzeugen.
Zu den getesteten Produkten

Der Hybrid Lace war einer der bequemsten Schuhe im Test. Auch der Gummizug an der Ferse drückt nicht mal ansatzweise. Der Allrounder soll sich laut Millet für Halle, Fels und Bouldern eignen, wobei es zum Bouldern sicher bessere Schuhe gibt. Der relativ harte Schuh ist nämlich nicht besonders sensibel, dafür unterstützt er beim frontalen Stehen auf kleinen Kanten gut. Die Spitze ist auch nicht zu rund, so dass man recht genau antreten kann.




Technische Daten des Millet Hybrid Lace

Preis: 99,90 Euro
Konstruktion: Schnürer, leicht asymmetrisch, ohne Downtur
Material: Leder, teilweise Fütterung aus Cambrelle Fast Dry
Sohlendicke: 4PointsGrip, 4,5 mm
Größen: UK 2 - 14

Komfort

Sensibilität

Präzision

Fazit

Der Hybrid Lace ist keine Präzisionswaffe, kann dafür aber als Komfortschuh für lange Routen oder Klettersessions überzeugen.

08.06.2014
Autor: Burmester / Stöhr
© klettern
Ausgabe /2014