Kletterschuhe im Test

Testbericht: Wild Climb Pantera

Foto: Redaktion klettern Kletterschuh Pantera Wild Climb

Fotostrecke

Zu den getesteten Produkten

Der Pantera zielt eindeutig auf fortge-schrittene Kletterer. Stark asymmetrisch, ordentlicher Downturn – der Pantera giert nach Überhängen. Und fühlt sich dort sehr wohl. Mit seiner weichen, aber pointierten Spitze lassen sich Tritte nicht nur treten, sondern auch ziehen. Und das sensibel und präzise. Auch wenn‘s mal flacher wird, steht er gut. Die Schnürung lässt sich gut anpassen, ist aber fummelig. Das synthetische Obermaterial ist besonders luftdurchlässig.




Technische Daten des Test: Kletterschuh Wild Climb Pantera

Preis: 109,00.- Euro
Obermaterial : Synthetik
Fütterung: keine
Sohlendicke: 4 mm
Sohle: Vibram XS Grip
Verfügbare Größen: 34 - 48

Komfort

Sensibilität

Stehen Leiste

Stehen Reibung

Stehen Überhang

Hooken

Fazit

Keine Angst: der ist komfortabler, als er aussieht. In der Performance aber erfüllt er die Erwartungen, die er optisch weckt, und erfreut vor allem im Steilen.

Wild Climb Pantera im Vergleich mit anderen Produkten

21.06.2012
Autor: Ralph Stöhr, Ralph Stöhr
© klettern, klettern
Ausgabe /2012