Kletterschuhe im Test

Testbericht: Black Diamond Aspect

Fotostrecke

Komfortabel, aber ein ziemlicher Spezialist.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Insgesamt eher unsensibel und wenig präzise; Schnürung läuft schlecht (hält aber den Schuh gut am Fuß).

Erst seit kurzem sind die US-Amerikaner mit eigenen Kletterschuhen auf dem Markt. Das Modell Momentum erwies sich im Praxistest in Ausgabe 1/18 als bequemer Allrounder. Der Aspect soll sich laut Black Diamond nun vor allem zum Rissklettern und für lange Routen eignen. Dafür ist die Sohle ziemlich steif, was gut unterstützt (und Kletterern mit Problem im Zehengrundgelenk Freude bereitet), aber auch spürbar Sensibilität kostet. In Kombination mit der runden Front kommt ein indirektes Klettergefühl auf. Um bei harten Risseinsätzen die Schnürung zu schonen, wird diese vorne seitlich vom Leder abgedeckt. Die Passform ist relativ schlank, aber bequem.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten des Black Diamond Aspect

Preis: 129,95 Euro
Konstruktion: Schnürer, wenig asymmetrisch, ohne Downturn
Obermaterial: Leder
Sohle: Vibram XS Edge
Größen: UK 3 bis UK 12,5

Fazit

Komfortabel, aber ein ziemlicher Spezialist.

10.08.2018
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2018