Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Mountain Hardwear Via Rapida 35

Alpinrucksack Mountain Hardwear
Mann, hat der viele Details...
Zu den getesteten Produkten

Mann, hat der viele Details, ist der erste Eindruck beim Anblick des neuen Modells. All die quer- und längslaufenden Gurte behindern das Handling eher, als das sie es erleichtern. Manchmal wäre weniger mehr. Einzeln funktionieren die Befes­tigungen aber tadellos. Einige andere Details sind richtig gut, wie der verlänger- und abnehmbare Deckel und das von hinten zugängliche, separate Trinksystemfach. Vor allem prunkt das Modell aber mit seinem Tragekomfort, der prima Lastübertragung und den sehr gut konturierten und gepolsterten Trägern, die sich allerdings nur fummelig entfernen lassen. Auf die Kletterperformance wirkt sich die steife Rückenplatte nicht so gut aus.

Technische Daten des Test: Mountain Hardwear Via Rapida 35

Volumen: 32+10 l
Gewicht: 1550 g
Preis: 140,00 Euro

Kettern

Tragekomfort

Bedienung

Fazit

Die üppige Ausstattung mit Gurten, Taschen und Flaps erschwert das Handling. Der Tragekomfort ist sehr gut, die Kletterleistung suboptimal.

29.12.2010
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2010