Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Millet Prolight 27

KL OD Millet Prolight 27

Fotostrecke

Der Prolight 27 besticht mit exzellenter Eisgeräte-Halterung und lässt auch sonst kaum zu wünschen übrig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • weiche Hüftflosse
  • Schulterträger etwas weit außen

Testurteil

Empfehlung

Die robusten Materialien und die durchdachten Befestigungsmöglichkeiten stechen sofort ins Auge. Das Millet-Modell besitzt die beste Eisgeräte-Halterung im Feld, und dank der Fixierschnallen an den oberen Kompressionsgurten lassen sich auch Ski transportieren. Die Materialschlaufen am Klettergurt sind gut zugänglich, der Schwerpunkt ist nah am Rücken und der Rucksack geht beim Klettern gut mit. Nur die für den Lasttransport abseits der Vertikalen sehr gut gepolsterten und konturierten Schulterträger sitzen je nach Körperbau etwas weit außen und stören so ein wenig beim Klettern. Die Lastübertragung auf die kaum gepolsterte Hüftflosse funktioniert dafür ordentlich.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Millet Prolight 27

Platzangebot: 27 + 4 l
Material: Nylon 420 D HD Oxford Nylon 1300 Ballistic
Ausstattung: TS, 2 EG, Skitaugliche Kompressionsriemen
Gewicht: 1030 g
Preis: 79,90 Euro

Kletterperformance

Ausstattung / Handling

Tragekomfort

18.09.2008
Autor: Steffen Kern, Steffen Kern
© klettern, klettern
Ausgabe /2008