Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Exped Serac 45 (klettern Empfehlung)

Foto: Hersteller Rucksack Alpin-Klettern Test
Für seine Größe sehr klettertauglich, robust, wetterfest und sinnvolle, funktionale Details.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Tragekomfort eingeschränkt

Testurteil

Empfehlung

Dank seines V-förmigen, variablen Gurts am Top lässt sich am Exped Serac sogar ein Snowboard befestigen, in die Fronttasche passt ein Lawinenschaufel-Blatt. Auch alle sommerlichen Alpingeräte finden Platz oder sicheren Halt. Die Schultergurte ermöglichen viel Bewegungsfreiheit und guten Tragekomfort, bei 45 Liter Zuladung wird sich manch ein Kletterer aber eine abnehmbare Hüftflosse wünschen. Die TPu-Beschichtung weist eine 10.000 mm- Wassersäule auf, Nässe kann einzig über den RV-Zugriff an der Seite eindringen.

Technische Daten des Exped Serac 45 (klettern Empfehlung)

Material: 420d Ripstop Nylon
Ausstattung: Rollverschluss; Eisgeräte-, Ski- und Seilhalterung; RV-Zugriff auf Hauptfach; großes Frontfach; Daisy Chains
Volumen: 45 l
Gewicht: 840 g

Fazit

Für seine Größe sehr klettertauglich, robust, wetterfest und sinnvolle, funktionale Details.

20.08.2017