Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Berghaus Phantom Light

KL OD Bergans Phantom Light

Fotostrecke

Der Phantom Light bietet trotz seines Gewichts üppige Befestigungsmöglichkeiten.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Keine Trinksystem-Vorrichtung
  • unten etwas ausladend, dadurch Schwerpunkt nicht perfekt

Trotz des geringsten Gewichts von 735 Gramm spart Berghaus beim Phantom Light nicht an der Ausstattung: zwei Netztaschen an der Seite, zwei Haul-Loops, eine Gummizug-Befestigung beispielsweise für Steigeisen an der Front, zwei große Materialschlaufen an den Hüftfl ossen sowie zwei Eisgeräte-Halterungen sind geboten. Letztere sind zwar etwas wackelig, mit dem Front-Gummi lassen sich die Pickel aber stabil festmachen. Durch den relativ tiefen Sitz des Rucksacks sind die hinteren Materialschlaufen des Klettergurts nur sehr schlecht zugänglich, die vorderen dafür gut – allerdings hängen die Rucksackmaterialschlaufen darüber, was das Handling hier erschwert.

Technische Daten des Berghaus Phantom Light

Platzangebot: 35 + 4 l
Material: Ardura 210 D Baby RS
Ausstattung: 2 EG, 2 NT, 2 MS,Gummifixierung, 2 Haul-Loops
Gewicht: 735 g
Preis: 79,95 Euro

Kletterperformance

Ausstattung / Handling

Tragekomfort

18.09.2008