Klettergurte im Test

Testbericht: Wild Country Elite Ultralite

Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Beinschlaufen schneiden auf der Innenseite etwas ein

Wild Country hat einem Teil seiner Gurte eine Diät verordnet. Darunter auch der Elite Ultralite, mit 250 Gramm der leichteste der vorgestellten Gurte. Der ganz auf leicht getrimmte Sportklettergurt ist filigran gearbeitet. Am auffälligsten ist dabei die aus einer dünnen Dyneema-Schlinge gefertigte Anseilschlaufe. Das Polstermaterial ist zwar sehr weich, dadurch dass die Last aber über die eingefassten Ränder übertragen wird und nicht über ein zentral durchlaufendes Band, fällt der Hängekomfort bezogen auf das Gewicht gut aus. Dass der Gurt bei dem Gewicht auch noch vier Materialschlaufen hat, erstaunt. Aber wo sollen die Briten sonst mit den ganzen Keilen hin?

Technische Daten des Wild Country Elite Ultralite

Größen: S, M, L
Preis: 69,90 Euro
Gewicht: 250 g
Verstellbare Beinschlaufen: Nicht verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen: 4
04.02.2009
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2008