Klettergurte im Test

Testbericht: Ocun Twist

Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Hüftgurt drückt bei längerem Hängen vorn etwas

Der tschechische Hersteller Ocùn hat sich bei seinem Allroundmodell Twist eine Lösung einfallen lassen, um der asymmetrischen Verteilung der Materialschlaufen bei nur einem Verschluss entgegenzuwirken: Das komplette Hüftpolster kann auf dem Gurtband verschoben werden. Die Polster und das ausreichend steife Material sorgen dabei für einen guten Kompromiss zwischen Gewicht und Komfort. Die Schnellverschlüsse am Hüftgurt und den Beinschlaufen lassen sich sehr leicht bedienen. Mit vier großen und einer kleinen Materialschlaufe sowie der Möglichkeit, weitere Halter anzubringen, lässt sich am Ocùn Twist auch ein wirklich großes Rack verstauen.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Ocun Twist

Größen: XS - M, M - L, L - XL
Preis: 59,95 Euro
Gewicht: 440 g
Verstellbare Beinschlaufen: Verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen: 4
18.02.2009
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2008