Klettergurte im Test

Testbericht: Mammut Ophir 3 Slide

Klettergurt

Fotostrecke

Zu den getesteten Produkten

Beim Gurt von Mammut wird die Last auf zwei Gurtbänder verteilt. Ein perforiertes Polster dazwischen lässt Luft an den Rücken. Beim Komfort rangiert der Hüftgurt im Mittelfeld. Die Beinschlaufen erweisen sich beim Hängen als sehr bequem. Warum aber deren Material dort am breitesten ist, wo gar keine Kraft mehr auf die Oberschenkel übertragen wird, erschließt sich nicht. An den Schnallen gibt es nichts auszusetzen. Die Hängeposition ist etwas flacher als bei den besten Gurten.




Technische Daten des Mammut Ophir 3 Slide

Preis: 60,00 Euro
Gewicht: 476 (Gr. L) g
Verstellbare Beinschlaufen: Verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen: 4
Hüftumfang (in cm): 59 bis 106 cm
Konstruktion: 2 tragende Gurtbänder mit perforierter Polsterung, 4 Materialschl., Haulloop (5 kN), verstellb. Beinschlaufen

Hängekomfort

Hängeposition

Handling

Fazit

Der Ophir ist ein zwar etwas schwerer aber solider und in allen Details alltagstauglicher Alpingurt.

31.01.2012
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2011