Bohrhaken auf der Schwäbischen Alb Ralph Stöhr

Sicherheitswarnung

DAV warnt vor unsicheren Bohrhaken

Riskante alte Haken auf der schwäbischen Alb: Der DAV-Landesverband Baden-Württemberg warnt vor nicht normgerechten Bohrhaken an Kletterfelsen.

An den Schlupffelsen auf der Lenninger Alb finden sich unter anderem einige nicht normgerechte Bohrhaken, sondern Haken Marke Eigenbau, die nicht die Sicherheit bieten wie genormte Bohrhaken. Darauf weist der badenwürttembergische Landesverband des Alpenvereins hin. So warnt der DAV-BW:

„An Kletterfelsen in Baden-Württemberg wurden in den 1980er und 1990er Jahren neben hochwertigen genormten Stahlbohrhaken auch verschiedene Stahlgerüstösen und unterschiedliche Eigenbau-Stahlbohrhaken verbaut. Es ist davon auszugehen, dass die Bruchlast von Stahlgerüstösen und Eigenbau-Stahlbohrhaken teilweise deutlich unter der von genormten Sicherungshaken liegt.“ Des weiteren weist der Landesverband darauf hin, dass das Klettern an Felsen auf eigene Gefahr erfolgt.

Dass das Hakenmaterial aus der Anfangszeit des Sportkletterns nun in die Jahre kommt, betrifft vermutlich nicht nur die schwäbische Alb. Generell sollte man beim Klettern ein Auge auf die Qualität des Hakenmaterials haben, um unschöne Überraschungen zu vermeiden.

Genormte Bohrhaken versus Haken Marke Eigenbau
Alpenverein Baden-Württemberg

„Klettern an Naturfelsen oder Steinbrüchen erfolgt grundsätzlich in eigener Verantwortung und erfordert umfassende kletter- und sicherheitstechnische Kenntnisse. Der DAV-Landesverband Baden-Württemberg weist darauf hin:

  • Es ist die Pflicht jeden Kletterers und jeder Kletterin, sich im eigenen Interesse um die Gefahren, die von Bohrhaken ausgehen können, zu informieren.
  • Jede Kletterin, jeder Kletterer muss in der Lage sein, genormte Sicherungshaken von nicht genormten Gerüstösen und Eigenbau-Haken zu unterscheiden.
  • Jede Kletterin, jeder Kletterer muss sich des erhöhten Risikos bewusst sein, in Routen mit nicht normgerechten Sicherungshaken zu klettern.
  • Alle Haken, auch normgerechte Sicherungshaken und Umlenkhaken, sind beim Klettern auf Zustand und feste Verankerung im Fels zu prüfen (Sichtkontrolle, Handkontrolle).“

Das Klettern auf der Schwäbischen Alb erfordert natürlich generell Umsicht, da der Fels auch nicht immer normgeprüft und bombenfest ist. Klemmgeräte, Helm und Vorsicht gehören immer ins Gepäck.

Zur Startseite
Spots Deutschland Klettern im Harz Okertal: Bouldern & Klettern

Das Okertal im Harz bietet auf engstem Raum die ganze Palette feinster...

Mehr zum Thema Sicherheit
Klettern auf der Alb
Sicherheit
Kletterseile desinfizieren - wie geht es und was passiert mit dem Seil
Kletter-Gear
Behelfsmäßiger Flaschenzug Alpinklettern MSL
Sicherheit
Sichern mit Gewichtsunterschied / Tipps weich sichern
Sicherheit