KL Monte Garzo Alhambra Steffen Kern

Alle Infos rund um Monte Garzo

Zugang: Über Locarno und Ponte Brolla ins Valle Maggia. Nach einem Kilometer führt links eine Metallbrücke über den Fluss, wenige Meter weiter befindet sich rechts ein Kunstschmied (kleines Schild). Hier parken (gebührenpflichtig). Am Kunstschmied vorbei hinauf, dann geradeaus weiter auf Wanderweg. 300 Meter nach einem Bachbett zweigt rechts ein Weg ab (Steinmann). Diesen rechtshaltend bis zu einer Lichtung mit großem Block, dann geradeaus hoch. Zur Alhambra unterhalb des Vorbaus nach rechts. La Serenissima startet auf dem Vorbau, Lucertola links oberhalb bei einem markanten Dach.

KL Monte Garzo Baden in der Maggia
Steffen Kern

Charakter: Im unteren Wandteil dominiert am Monte Garzo Reibungskletterei. Steiler und interessanter geht es in den "Headwalls" zur Sache. Hier bietet der feste, raue Gneis technisch anspruchsvolle Wandkletterei an kleinen Leisten oder Quarzkristallen, dazu gibt es Risse, Verschneidungen und ab und an sogar ein kleines Dach.

Absicherung: Sehr gut mit Bohrhaken. 13 Expressschlingen; Friends werden nur im "Originalausstieg" der Serenissima benötigt. 50-Meter-Doppelseil. Absolute Helmpflicht!

Abstieg: Vom Ausstieg der Alhambra 50 Meter hoch, dann nach links und Wegspuren folgend hinab. Nach einer Leiter weiter bis zur Scharte vor dem nächsten Strommast. Dessen Felssockel nordseitig queren (Seil) und dann südseitig zur ersten Abseilstelle hinab. Von hier sechs Mal 20 bis 25 Meter abseilen (zwei Mal an Bäumen). Insgesamt 1,5 bis 2 Stunden. Bei den anderen Routen über Lucertola bis zur Rampe nach deren dritter Seillänge abseilen und über diese nach rechts absteigen (vom Ausstieg der Maggialore führt ein Geländerseil zur Lucertola; vom Ausstieg der Serenissima linkshaltend durch Fels und Gestrüpp einige Meter hoch und queren).

Beste Zeit: Frühjahr bis Herbst. Im Sommer ist ein früher Einstieg anzuraten, da die Sonne ab Mittag die Wand aufheizt. Genügend zu trinken mitnehmen!

Übernachtung: Camping Piccolo Paradiso in Avegno, www.piccolo-paradiso.ch, Tel.: +41/(0)91/7961581; Camping Bella Riva in Gordevio, www.tiscover.ch/camping-bella-riva, Tel.: +41/(0)91/7531444.

Führer: Glauco Cugini: SAC-Kletterführer Ticino e Moesano, 2006; Jürg von Känel: Schweiz Plaisir Sud, Edition Filidor 2003.

Zur Startseite
Spots Welt Berglandschaft im Winter Skitourentipps Nordalpen Skitouren zwischen Vorarlberg und Chiemgau

Acht Tipps für leicht erreichbare Skitouren in den Nordalpen ...