Jacken im Test

Testbericht: Berghaus Ramche Micro Down Jacket (klettern Empfehlung)

Foto: Hersteller Winterjacke / Daunenjacke fürs Klettern & Bergsteigen
Das Berghaus Ramche Micro Down Jacket zählt zu den wärmsten Jacken in ihrer Gewichtsklasse.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Kein 2-Wege-RV

Testurteil

Empfehlung

Berghaus stattet das Ramche Micro Down Jacket mit seiner wasserfest behandelten Hydrodown aus. Es soll dadurch auch im nassen Zustand bis zu 16 Stunden zuverlässig Wärme spenden. Unterschiedliche Kammergrößen verteilen die Wärme sinnvoll am Körper.

Extrem leichte Materialien und ein eingearbeitetes wärmereflektierendes Mesh sorgen für eine hervorragende Wärmeleistung im Verhältnis zum Gewicht. Die Jacke ist komfortabel, aber nicht zu weit geschnitten und reicht am Rücken bis über das Gesäß. Der Schnitt bietet uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Die Passform der Kapuze überzeugt, zudem ist sie voll helmtauglich.

Technische Daten des Berghaus Ramche Micro Down Jacket (klettern Empfehlung)

Füllung: 106 Gramm Gänsedaune (850 cuin, 90/10), Hydrodown
Gewicht: 200 bis 250 g
Ausstattung: 2 isolierte Außentaschen mit RV, Innentasche, elastische Ärmelbündchen, Kapuze mit Volumenverstellung, Kordelzug im Saum

Fazit

Das Berghaus Ramche Micro Down Jacket zählt zu den wärmsten Jacken in ihrer Gewichtsklasse.

12.12.2017
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2017