Jacken im Test

Testbericht: Arc'teryx Proton AR Hoody

Foto: Hersteller Arc'teryx Proton AR Hoody
Wenn es nicht zu kalt ist oder man in Bewegung bleibt, liefert das Arc'teryx Proton Hoody eine gute Isolation bei angenehmem Klima.

Mit seinem Materialmix strebt Arc'teryx beim Proton AR Hoody eine Balance zwischen Isolation und Luftaustausch für bewegungsintensiven Sport an, was der körpernah geschnittenen Jacke auch sehr gut gelingt. Nur die sehr eng anliegenden Unterarme sind hier etwas kontraproduktiv. Die Bewegungsfreiheit überzeugt.

Tragekomfort: Top Bewegungsfreiheit, mittellanger Schnitt, an Unterarmen etwas eng.

Praxis: Funktionelle Ausstattung, Kapuze für große Helme knapp, weiter Kragen.

Technische Daten des Arc'teryx Proton AR Hoody

Füllung: Coreloft (65 und 90 g/m2)
Gewicht: 430 Gramm (L)
Packmaß: 2,6 l
Ausstattung: 4 RV-Außentaschen, Kordelzug im Saum, elastische Ärmelbündchen, verstellbare Kapuze

Tragekomfort

Praxis

Wärme-Gewichts-Verhältnis

Fazit

Wenn es nicht zu kalt ist oder man in Bewegung bleibt, liefert das Arc'teryx Proton Hoody eine gute Isolation bei angenehmem Klima.

12.12.2017