Jacken im Test

Testbericht: Arc'teryx Alpha FL Jacket

Foto: Arc'teryx Regenjacken-Test Alpha FL Jacket Arcteryx

Fotostrecke

Die Kanadier haben ihr Arc'teryx Alpha FL Jacket für 2017 überarbeitet. Die leichteste Jacke im Feld ist dank des verwendeten Materials auch eine der robustesten.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Empfehlung
Loading  

Die hohe Atmungsaktivität und minimale Tapeflächen sorgen auch ohne Pitzips für ein sehr gutes Klima. Erstmals kommt an der Tasche ein RS Zipper-Schlitten zum Einsatz. Die übliche Zippergarage erübrigt sich dadurch. Die Kapuze taugt auch für große Helme.

Praxis/Klettern: Taillierter, mittellanger Schnitt, robustes, extrem leichtes Material, top Bewegungsfreiheit, sehr gut helmtaugliche Kapuze, Tasche mit Klettergurt zugänglich

Wetterschutz: Jacke dicht, Tasche minimaler Wassereintritt, Kapuze und Kragen schützen bestens, sehr gute Imprägnierung




Technische Daten des Arc'teryx Alpha FL Jacket (klettern Empfehlung)

Material: 3-Lagen Gore-Tex pro N40p-X
Ausstattung: 1 eher kleine Außentasche mit RS-Zipper ohne Zippergarage, kleine Innentasche, Packbeutel
Gewicht: 321 g
Packvolumen: 1,2 l (Gr. M)

Praxis/Klettern

Wetterschutz

Klimakomfort

Fazit

Die Alpha FL schafft den Spagat zwischen minimalem Gewicht und robustem Material. Eine Topjacke für alle alpinen Aktivitäten.

22.06.2017
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2017