Teil des
KL_Crashpad_Red-Chili_Grande-Pirate (jpg) Hersteller

Crashpads im Test

Testbericht: Red Chili Grande Pirate

Bei 12 cm Dicke überrascht...

Bei 12 cm Dicke überrascht die Matte durch geringes Gewicht. Dieses erreicht sie durch den hohen Anteil (9 cm) an offenzelligem Schaumstoff – was für gute Dämpfung bei nicht allzu großen Stürzen sorgt. Der Durchschlagschutz ließ im Lauf des Tests etwas nach, war aber noch o.k. Der Tragekomfort ist mäßig, zudem lässt die Matte sich nur schwierig schultern, da der Velcro an der sehr schmalen Aufhängung kaum hält und der Gurt dadurch durchrutscht. Die Verschlüsse sind gut zu bedienen, leider gibt es nur einen Tragegriff und der neigt dazu, beim Tragen den Velcro der Schaumkammer zu öffnen.

Technische Daten

Konstruktion Falz; 2-lagig; Rucksackträger als Schultergurt einsetzbar
Gewicht 4,0 kg
Preis 179,00 Euro

Durchschlagschutz

Dämpfung

Tragekomfort

Handling

Red Chili Grande Pirate im Vergleichstest

KL Crashpads im Test
Kletter-Gear
Zur Startseite
Gear Kletter-Gear KL Kletterrucksack-Test 2-2019 teaser Von Arc'teryx bis Salewa: Kletter-Rucksäcke Kletter-Rucksäcke im Test

Von 28 bis 42 Liter Volumen, von hochtechnisch bis simpel konstruiert: Wir...