Teil des
KL_Crashpad_Mad-Rock_Mad-Pad (jpg) Hersteller

Crashpads im Test

Testbericht: Mad Rock Mad Pad

Für seine relativ kleine...

Testurteil

Testsieger-Logo: Preistipp
Redaktion klettern
Preistipp 2014 Logo

Für seine relativ kleine Fläche kommt das Mad Pad mit 12,7 cm Dicke ganz schön fett daher. Und die dreilagige Schaumstofffüllung kann auch was. Der Durchschlagschutz ist gut, die Dämpfung sogar sehr gut, und auch nach rund 25 Bouldertagen waren noch keine Abstriche zu verzeichnen. Das Tragesystem ist spartanisch, für das Gewicht der Matte aber o.k. Zwar besitzt das Modell keine seitlichen Tragegriffe, lässt sich am Verschlussgurt aber problemlos zusammengeklappt zum nächsten Block tragen. Und in Pausen kann es als freistehendes Sofa genutzt werden.

Technische Daten

Konstruktion Falz; 3-lagig; Schuhabstreifer; koppelbar
Gewicht 4,6 kg
Preis 159,00 Euro

Durchschlagschutz

Dämpfung

Tragekomfort

Handling

Mad Rock Mad Pad im Vergleichstest

KL Crashpads im Test
Kletter-Gear
Zur Startseite
Gear Kletter-Gear KL Kletterrucksack-Test 2-2019 teaser Von Arc'teryx bis Salewa: Kletter-Rucksäcke Kletter-Rucksäcke im Test

Von 28 bis 42 Liter Volumen, von hochtechnisch bis simpel konstruiert: Wir...