Teil des
kl-alpin-rucksack-test-2017-deuter-gravity-rock-roll-30 (jpg) Hersteller

Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Deuter Gravity Rock & Roll 30 (klettern Preistipp)

Bewertung:

Was uns gefällt:

 Prima Bewegungsfreiheit; guter Zugriff auf Klettergurt; Tragekomfort gut; robust

Was uns nicht gefällt:

 Rollverschluss umständlich zu schließen; keine Seilbefestigung

Testurteil

Testsieger-Logo: Preistipp
Redaktion klettern
Preistipp 2014 Logo

Der Deuter Rock & Roll 30 bietet tadellose Bewegungsfreiheit, auf den Klettergurt kann problemlos zugegriffen werden. Der biegsame U-Rahmen aus Delrin sorgt für Entlastung der Schultern, auch wenn die Hüfte von keiner gepolsterten Flosse umschmeichelt wird. Die Eisgerätehalterung ist funktional und solide. Der spezielle Rollverschluss ermöglicht ein variables Volumen und Kompaktheit, die Schlaufen für die Verschlussschnallen sind aber sehr eng geraten. Zwei Daisy Chains bieten weitere Befestigungsoptionen.

Technische Daten

Material 100d Ripstop (75% Nylon + PE)
Ausstattung Rollverschluss; Eisgerätehalterungen, 2 Daisy Chains; Trinksystem-Fach; großes Innenfach; Lastkontrollgurte
Volumen 30 l
Gewicht 755 g

Deuter Gravity Rock & Roll 30 (klettern Preistipp) im Vergleichstest

Fazit

Gute Mischung aus Komfort und Performance mit Mängeln bei den Befestigungen.

Zur Startseite
Gear Kletter-Gear KL Kletterrucksack-Test 2-2019 teaser Von Arc'teryx bis Salewa: Kletter-Rucksäcke Kletter-Rucksäcke im Test

Von 28 bis 42 Liter Volumen, von hochtechnisch bis simpel konstruiert: Wir...