Teil des
KL_Gurt_DSC_0157 (jpg)

Klettergurte im Test

Testbericht: Black Diamond Chaos

Mit Chaos hat dieser Gurt wenig am Hut...

Bewertung:

Was uns gefällt:

 Sehr bequem beim Klettern und Hängen, Materialschlaufen gut positioniert und geformt, geringes Packvolumen

Was uns nicht gefällt:

 Hüftgurt etwas warm

Testurteil

Testsieger: Empfehlung
Redaktion klettern

Mit Chaos hat dieser Gurt wenig am Hut. Im Gegenteil: Er ist sehr aufgeräumt. Hüftgurt und Beinschlaufen kennzeichnet die „Kinetic Core Construction“, ein flaches 3-fach Laminat, das tragenden Gurt, Polsterung und Mesh nahtfrei miteinander verbindet. Dank ergonomischer Form und breiten Beinschlaufen hängt man im Chaos sehr bequem. Klettermaterial lässt sich an den vorgeformten Materialschlaufen gut verstauen und handeln. Die Speed-Adjust-Schnalle läuft sauber, auch die Aufhängung der Beinschlaufen hinten ist gut einhändig zu bedienen. Abgesehen davon, dass er ein bisschen warm ist, lässt sich dem Chaos nur Positives bescheinigen.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten

Preis 119,00 Euro
Gewicht 425 g
Verstellbare Beinschlaufen Nicht verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen 4
Konstruktion flaches dreifach-Laminat, Beinschlaufen mit Gummispanner, Haulloop (12kN)

Black Diamond Chaos im Vergleichstest

KL Klettergurt www.klettern.de
Kletter-Gear
Zur Startseite
Gear Kletter-Gear KL Kletterrucksack-Test 2-2019 teaser Von Arc'teryx bis Salewa: Kletter-Rucksäcke Kletter-Rucksäcke im Test

Von 28 bis 42 Liter Volumen, von hochtechnisch bis simpel konstruiert: Wir...