KL E-Link-System Edelrid
OD Praxistest e-link Hard rock Freisteller
OD Praxistest e-link Medius C Klettergurt Freisteller
OD_vaude_elink_hueftgurt_2 (jpg)
OD_vaude_elink_hueftgurt_1 (jpg) 16 Bilder

Praxistest: Vaude/Edelrid "E-Link" verbindet Rucksack und Klettergurt

Schluss mit dem Gurtgewurstel

Gurt und Alpinrucksack vertragen sich nicht gut. Entweder das Tragesystem des Rucksacks verdeckt den Klettergurt oder der Rucksack sitzt wackelig – Vaude und Edelrid haben sich um eine Lösung bemüht.

Das E-Link-System ermöglicht eine spezielle Verbindung zwischen Klettergurt und Rucksack, die den Hüftgurt des Rucksacks einspart und ungehinderten Zugang zum Material am Klettergurt ermöglichen soll. Das System soll vor allem beim Alpinklettern von Nutzen sein. Angetan von der Idee eines stabil sitzenden Rucksacks bei freiem Zugang zu den Materialschlaufen hat unsere Schwesterseite www.outdoor-magazin.com das System in der Praxis getestet.

Auf den folgenden Seiten nachlesen: die Vor- und Nachteile des Systems; in der Media-Show: die Funktionsweise im Detail.

Weiterlesen:

KL Kletterrucksacktest
Kletter-Gear
KL Sichern Kletterhalle
Kletter-Gear

Fazit: Gute Idee - aber nicht perfekt

Mit dem E-Link-System zu klettern ist angenehm. Der Rucksack sitzt stabil und macht jede Bewegung mit, ohne das Gleichgewichtsgefühl zu stören. Aber die Bedienung des Systems ist noch zu unpraktisch. Eine Karabiner- oder Stecker-Verbindung statt der Haken-und-Laschen-Technik könnte eine weniger hakelige Alternative sein.

Edelrid/Vaude E-Link - Anwendung, Vorteile, Nachteile

OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu
OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu OD Praxistest e-link Hard rock Freisteller OD Praxistest e-link Medius C Klettergurt Freisteller OD_vaude_elink_hueftgurt_2 (jpg) 16 Bilder

Der Grund: Die Befestigungs-Laschen an Rucksack und Klettergurt sind so eng, dass für den Umbau mehrere Minuten nötig waren - zu lange, um den Rucksack während der Tour kurz abzunehmen. Auch den Rucksacktausch zwischen Vor- und Nachsteiger macht der langwierige Umbau mühsam.

Eine weniger hakelige Verbindung zwischen Rucksack und Klettergurt würde den Komfort deutlich erhöhen und den Einsatzbereich auf Hochtouren ausdehnen, bei denen der Rucksack noch öfter abgenommen wird als beim alpinen Klettern.

Weiterlesen:

KL Nackenschmerzen vom Sichern beim Klettern -TEASER
Training

E-Link-kompatible Klettergurte und Rucksäcke

Edelrid/Vaude E-Link - Anwendung, Vorteile, Nachteile

OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu
OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu OD Praxistest e-link Hard rock Freisteller OD Praxistest e-link Medius C Klettergurt Freisteller OD_vaude_elink_hueftgurt_2 (jpg) 16 Bilder

Technische Daten der E-Link-Produkte im Überblick:

Gurte

Name Typ Gewicht in Gramm Verschluss- system Einsatzzweck Preis in Euro
Medius C Sitzgurt 300 Easyglider-Schnalle Plaisir- und Sportklettern 49,90
Maximus C Sitzgurt 340 Easyglider-Schnalle Allround 59,90

Rucksäcke

Rucksack Gewicht in Gramm Volumen in Liter Maße in Zentimeter Einsatzzweck Preis in Euro
Hard Rock 1.580 32+15 55 x 28 x 18 Alpinklettern 135
Steep Rock 1.650 38+8 55 x 30 x 18 extremes Alpinklettern 130
Magic Rock 1.690 35+8 52 x 30 x 18 Mehrtagestouren 105
Soft Rock 1.560 32+8 50 x 28 x 17 Alpinklettern, speziell für Frauen 125
Crystal Rock 1.360 30+6 50 x 28 x 18 Mehrtagestouren, speziell für Frauen 100

Weiterlesen:

Vor- und Nachteile des E-Link-Systems

Wir haben das System mit folgenden Komponenten getestet:

  • Rucksack: Vaude Hard Rock 32+15 Liter
  • Klettergurt: Edelrid Medius C in der Größe M

Edelrid/Vaude E-Link - Anwendung, Vorteile, Nachteile

OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu
OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu OD Praxistest e-link Hard rock Freisteller OD Praxistest e-link Medius C Klettergurt Freisteller OD_vaude_elink_hueftgurt_2 (jpg) 16 Bilder

Vorteile:

  • Rucksack sitzt beim Klettern sehr stabil
  • einfacher Aufbau
  • die vorderen Materialschlaufen sind frei zugänglich
  • keine Platzkonkurrenz mehr von Hüftflosse des Rucksack-Tragesystems und Klettergurt

Nachteile:

  • die engen Laschen machen den Umbau des Systems mühsam - vor allem mit kalten Fingern
  • der Umbau braucht Zeit
  • Rucksacktausch am Standplatz dauert mit E-Link viel länger; beide Kletterer müssen mit E-Link ausgerüstet sein, damit es funktioniert
  • die hinteren Materialschlaufen sind nach wie vor schwer zugänglich
  • das rückgeschlaufte Gurtband verdeckt die rechte E-Link-Schlaufe am Klettergurt
  • beim Einhängen von Karabinern an die Materialschlaufen am Gurt verhakelt man sich leicht im E-Link-Band vom Rucksack

Weiterlesen:

KL Nackenschmerzen vom Sichern beim Klettern -TEASER
Training
KL Adam Ondra klettert Disbelief 9b in Canmore
Szene

So funktioniert das E-Link-System

Am Einstieg einer Tour zieht man wie gewöhnlich den Klettergurt an, nimmt das Material aus dem Rucksack und verschließt ihn wieder. Danach entfernt man den Beckengurt des Rucksacks. Dazu löst man die Haken aus der Lasche an der Hüftflosse sowie den Klettverschluss am Rucksack und zieht die Hüftflosse aus dem Rucksack heraus.

Edelrid/Vaude E-Link - Anwendung, Vorteile, Nachteile

OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu
OD Praxistest "e-Link" im Vorstieg neu OD Praxistest e-link Hard rock Freisteller OD Praxistest e-link Medius C Klettergurt Freisteller OD_vaude_elink_hueftgurt_2 (jpg) 16 Bilder

Den Rucksack geschultert, lässt sich der Haken des Rucksacks in der Lasche am Klettergurt auf der selben Seite befestigen. Es ist besser, zuerst den zweiten Haken auf der anderen Seite am Klettergurt einzuhängen, bevor man den zweiten Schulterträger aufsetzt.

Jetzt kann man das Material am Gurt verteilen. Allerdings kann die Arbeit mit Haken und Laschen schon mit warmen Fingern in ein ziemliches Gefummel ausarten - mit kalten Fingern kann es schwierig werden.

Weiterlesen:

KL Seil nach Test
Kletterkönnen
Zur Startseite
Gear Kletter-Gear Gurt-Test 2019, Klettergurte im Vergleich Gurt-Test Klettern Test: Aktuelle Klettergurte

Gurte zum Klettern im Vergleich: Diese Klettergurte vom Klassiker bis...

Mehr zum Thema Bilder vom Berg
Jugend-WM Klettern 2019
Szene
Jacopo Larcher
Szene
Kletter-Ausrüstung 2020
Szene
Magazin KLETTERN 6-2019
Szene