kl-kletterschuh-test-2019-Boreal-Ninja-2 (jpg) Volker Leuchsner

Kletterschuh Ninja von Boreal im Test

Dieser Slipper ist ein anderer Ninja: Boreal Ninja im Test

Das gefällt uns am Boreal Ninja:

  • Gute Passform für breitere Füße
  • sehr sensibel, aber nicht zu weich, um kleine Tritte zu stehen
  • viel Gummi auf Zehenbox hilft bei Toehooks

Das gefällt uns weniger am Boreal Ninja:

  • Hohe Vorspannung und kleiner Einstieg erschweren es, die richtige Größe zu wählen (vor allem, wenn man einen hohen Rist hat)

Boreal Ninja - technische Daten

Boreal Ninja technische Daten
Konstruktion: Slipper, asymmetrisch, mit Downturn
Obermaterial: Mikrofaser, ohne Futter
Sohle: Zenith Ultra 4-4,5mm
Größen: UK 4-12
Preis: 110 Euro

Anfang der 90er-Jahre brachte Boreal mit dem Ninja den ersten sensiblen Slipper auf den Markt. Der erfreute sich nicht nur bei Sportkletterern, sondern auch bei Alpinisten großer Beliebtheit (weil man die Ferse am Stand so einfach runterziehen und dann bequem stehen konnte). Der Boreal Ninja von 2019 ist allerdings ein Stück weg vom Original. Der agressive Downturn macht gleich klar: Das ist kein gemütlicher Schlappen mehr, sondern ein auf Perfomance getrimmter Schuh. Der im Vorderfuß eher breite Ninja hat einen recht engen Einstieg, sitzt dann aber gut fest am Fuß. Er ist eher weich und sensibel und macht so beim Bouldern und in steilen Routen eine gute Figur.

Fazit

Der Ninja lebt – und klettert sich gut.

Zur Startseite
Gear Kletter-Gear Kletterschuhe 2019 im Test Kletterschuhe 2019 Test Kletterschuhe 2019

Kletterschuhe müssen den Spagat schaffen zwischen bequem und performant.

Lesen Sie auch
Kletterschuhe 2019 im Test
Kletter-Gear